Brennende Zigarette verursacht tödlichen Brand

Bad Rappenau. (ots) Nachdem eine 71-Jährige bei einem Brand am Donnerstagmorgen
tödliche Verletzungen erlitt (wir berichteten), scheint die Brandursache geklärt zu
sein. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen ist es wahrscheinlich,
dass das Feuer durch eine brennende Zigarette in der Wohnung der
allein lebenden Frau ausgelöst wurde. Ein Anwohner des
Dreifamilienhauses war kurz nach 04:00 Uhr vom schrillenden Pfeifton
eines Rauchwarnmelders aus dem Schlaf gerissen worden und bemerkte
wenig später, dass Rauch aus der Wohnung der 71-Jährigen qualmte. Er
alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des
Rettungsdienstes sowie der Polizei und verständigte auch die Anwohner
des Hauses, die sich alle unverletzt in Sicherheit bringen konnten.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr, die wenig später am Brandort
eintrafen, gelangten über ein Fenster in die Wohnung, wo sie die Frau
auffanden. Für sie kam jedoch jede Hilfe zu spät. Der Brand konnte
rasch gelöscht werden. Der zunächst bezifferte Sachschaden in Höhe
von etwa 30.000 Euro muss nach neuesten Ermittlungen nach unten
korrigiert werden und dürfte schätzungsweise 20.000 Euro betragen.
Andere Wohnungen im Gebäude wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.
Eine Gesundheitsgefahr für andere Personen entstand nicht.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: