Zweiter bei Jugend trainiert für Olympia

In Normalform wäre Turniersieg machbar gewesen

Rastatt. (pm) Die Tischtennis-Schulmannschaft der Martin-von-Adelsheim-Schule fuhr mit ihrem Betreuer Richard Hahn den weiten Weg nach Rastatt. Dort fand das Finalturnier des RP Karlsruhe statt. Die 13- bis 16-Jährigen Jungen spielten in folgender Aufstellung: Michael Rüdiger, Daniel Rüdiger, David Engels und Burak Sagbas. Bereits das erste Duell gegen die Werner-von-Siemens-Realschule aus Kuppenheim ging mit 2-5 verloren, hier kamen die Rüdiger-Zwillinge nicht mehr zu ihren letzten Spielen, da die Partie leider bereits frühzeitig entschieden war. Der normalerweise starke Daniel Rüdiger hatte aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht seinen besten Tag erwischt.

Das zweite Duell gegen die Johannes-Gaiser-Realschule Baiersbronn konnten die Adelsheimer mit 5-4 für sich entscheiden. Somit belegten die Jungen einen guten zweiten Gesamtplatz. Die Freude wurde allerdings etwas durch die Tatsache getrübt, dass in Normalform der Turniersieg wohl ihnen gehört hätte.

Jugend trainiert fuer Olympia Martin von Adelsheim

(Foto: privat)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]