Dr. Teinert in den Ruhestand verabschiedet

 Nachfolger wird in Kürze der Öffentlichkeit vorgestellt

 Verabschiedung Dr Teinert

Für seine langjährige Tätigkeit an den Neckar-Odenwald-Kliniken dankten dem kommissarischen Leiter der Klinik für Innere Medizin am Standort Mosbach, Dr. Wolfgang Teinert (Mitte), (v. l.) Rebecca Sellmann, Firma EconoMedic AG, Personalleiterin Natali Bentz, Geschäftsführer Norbert Mischer, Pflegedienstleiter Kurt Böhrer, Landrat Dr. Achim Brötel, Betriebsratsvorsitzender Simon Schreiweis, Chefarzt PD Dr. med. Harald Genzwürker und Frank Hehn, Prokurist der Kliniken. (Foto: pm)

Mosbach. (pm) Am letzten Tag seines abwechslungsreichen und langen Arbeitslebens wurde der kommissarische Leiter der Klinik für Innere Medizin am Standort Mosbach der Neckar-Odenwald-Klinken und langjährige Leitende Oberarzt Dr. Wolfgang Teinert dann doch noch einmal überrascht: Mit einer unangekündigten Feierstunde im Beisein von Landrat Dr. Achim Brötel und Klinikgeschäftsführer Norbert Mischer wurde Teinert in den Ruhestand verabschiedet. Landrat Brötel dankte ihm im Namen des Aufsichtsrats für seinen 27-jährigen, fast ununterbrochenen Dienst an den Klinken: „Dr. Teinert steht für eine hervorragende Medizin und große Kompetenz in unserer Mosbacher Klinik für Innere Medizin. Und genauso schätzen wir ihn für sein ausgeprägtes menschliches Einfühlungsvermögen für seine Patienten.“

Brötel hob insbesondere auf Teinerts umfangreiches Tätigkeitsgebiet ab. Nach seinem Eintritt in die Klinik 1987 und der Anerkennung als Facharzt habe er seit 1993 als Oberarzt die ganze Bandbreite einer inneren Abteilung abgedeckt.  Zudem trug er ab 1996 als hygienebeauftragter Arzt maßgeblich dazu bei, dass die Klinken den heutigen sehr hohen Hygienestandard bieten können. Im Januar 2005 wurde Teinert dann Leitender Oberarzt und damit ständiger Vertreter des Chefarztes, bevor er ab 2013 als kommissarischer Leiter die Klinik für Innere Medizin in Mosbach auch in schwierigen Zeiten sicher geführt habe. Brötel zitierte hierzu den früheren Chefarzt Dr. Frohmut Zipse, nach dem man für seine Nachfolge keine bessere Wahl habe treffen können. Mit Blick auf diese eindrucksvolle Bilanz wünschte Brötel Dr. Teinert alles Gute für die neue Lebensphase und überreichte ein Buchpräsent.

Den Glückwünschen schlossen sich neben Norbert Mischer auch Natali Bentz, Personalleiterin der Kliniken, an. Sie schenkte im Namen der Belegschaft ein Apfelbäumchen.  Dr. Teinert zeigte sich angesichts der Glückwünsche sehr erfreut und betonte, dass er auf ein erfülltes Berufsleben zurückblicken könne: „Ich bin jeden Tag gern zur Arbeit gekommen. Und es war jeden Tag spannend, welche medizinischen Herausforderungen auf mich und mein Team warteten.“ Sein Dank galt daher den Mitarbeitern, die großen Anteil an seiner guten Berufslaufbahn gehabt hätten.

Geschäftsführer Norbert Mischer betonte abschließend, dass er Teinert nur ungern ziehen lasse. Erfreulich sei aber, dass  bereits ein hoch qualifizierter neuer Chefarzt für die Innere Medizin in Mosbach gefunden sei. Die Neckar-Odenwald-Klinken werden diesen schon in Kürze der Öffentlichkeit vorstellen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: