Hoher Sachschaden bei Wohnhausbrand

 Böckingen. (ots) Einen Sachschaden von ca. 350.000 Euro verursachte am
 Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr der Brand in einer
 Doppelhaushälfte im Wohngebiet Haselter. Zur Löschung des in
 Vollbrand geratenen Einfamilienhauses waren insgesamt 44 Kräfte der
 Berufsfeuerwehr Heilbronn mit 14 Einsatzfahrzeugen. Diese konnten das
 Feuer relativ rasch unter Kontrolle bringen, sodass angrenzende
 Gebäude nicht in Mitleidenschaft gezogen wurden. Im Haus befanden
 sich zur Zeit des Brandausbruchs insgesamt vier Bewohner, die sich
 jedoch rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten. Eine der Personen,
 die versuchte nochmals in das Haus zurückzukehren, wurde hierbei
 leicht verletzt. Sie konnte letztlich von den Einsatzkräften von
 ihrem weiteren Vorhaben abgehalten werden. Am Brandort befanden sich
 darüber hinaus drei Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes sowie Beamte
 des Polizeireviers HN-Böckingen und des örtlichen Polizeipostens. Die
 Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Aufgrund des massiven
 Brandschadens wurde das Gebäude von der Feuerwehr Heilbronn gesperrt,
 nachdem dieses Einsturz gefährdet ist.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: