Nelius soll wieder in den Landtag

Kreisvorsitzender Jürgen Graner soll Zweitkandidat werden
 
Der SPD-Kreisvorstand hat in seiner jüngsten Sitzung im Parteibüro in Mosbach sich einstimmig für den  Landtagsabgeordneten Georg Nelius als Kandidaten für die Landtagswahl, die voraussichtlich am 13. März 2016 stattfindet, ausgesprochen. Für die Zweitkandidatur hat der Kreisvorstand den Kreisvorsitzenden Jürgen Graner auf Anregung der  Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion Heide Lochmann und der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Dorothee Schlegel, ebenfalls einstimmig den Mitgliedern zur Wahl vorgeschlagen.
 
Letztendlich haben die SPD-Mitglieder in einer Nominierungskonferenz das letzte Wort. Die Nominierungsversammlung findet am Samstag, 7. März um 13.30 Uhr, in der Stadthalle in Buchen statt. Nelius freute sich über das einstimmige Votum und die  Rückendeckung durch den Kreisvorstand.
Kreisvorsitzender Jürgen Graner betonte, dass es darum gehe das Landtagsmandat mit Georg Nelius an der Spitze zu verteidigen. Georg Nelius arbeitet hervorragend für unseren Kreis und ist ein exzellenter Interessensvertreter für unseren Raum.  Seine Erfolgsbilanz sei bestens.
 

„Besonders freut es mich, dass es uns gelungen ist, den Sanierungsstau bei den Landstraßen im Neckar-Odenwald abzubauen“, so Nelius. Alleine  1,8 Mio. € lässt sich das Land für die Sanierung der L527 Mosbach- Sulzbach kosten. Verbesserungen der Straßenverkehrsinfrastruktur gibt es beispielsweise auch bei dem neuen Anschluss
der Stadt Walldürn und des Gewerbegebiets Walldürn-Süd an die B27. Auch die Sicherung des Studienangebots der Dualen Hochschule Mosbach und der weitere Ausbau der Hochschul-Infrastruktur sieht Nelius als persönlichen Erfolg.  11 Mio. € gibt es für den Krankenhausbau in Buchen und der Klinikneubau der Johannesdiakonie in Mosbach wird mit 17 Mio. € bezuschusst. Weitere Millionen gelten dem Ausbau des Radwegenetzes – beispielsweise in Haßmersheim, Hardheim, Limbach werden Mittel zur Verfügung gestellt.  Knapp 4 Mio. € jährlich mehr werden für die Kleinkindbetreuung für die Gemeinden des Neckar-Odenwald-Kreises bereitgestellt.
 
Vier neue Gemeinschaftsschulen gibt es in Haßmersheim, Osterburken, Adelsheim und Limbach,  dazu zwei „G9-Gymnasien“ in Mosbach und Buchen. Das Land beteiligt sich endlich wieder an den Kosten der Schulsozialarbeit. Weitere  Millionen  gelten der Sanierung in Städten und Gemeinden – allein 4 Mio. € für die Große Kreisstadt Mosbach und 1 Mio. € für Stadt Buchen.  Dort wo wir schon spitze in Baden-Württemberg waren,  haben wir den Platz gehalten und wo wir hintendran waren,  haben wir aufgeholt: Dies gilt insbesondere bei  Investitionen in die Zukunft wie Bildung und Infrastruktur. Gleichzeitig es gelungen eine solide Finanzpolitik zu machen, denn in 5 Jahren gab es 3 ausgeglichene Haushalte. Die CDU habe dies zuvor gerade zweimal geschafft.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: