Räuber kommen mit Butterflymesser

Heilbronn. (ots) Mit einem Butterflymesser bedrohten zwei Unbekannte am
Dienstagnachmittag einen 33-Jährigen in der Heilbronner Innenstadt
und raubten dessen Geldbeutel. Der Mann ging kurz vor 16 Uhr von der
Kaiserstraße in Richtung Kirchbrunnenstraße, als er bei der
Kilianskirche von den beiden Tätern gegen die Wand der Kirche
gestoßen und festgehalten wurde. Sie hielten ihm den Mund zu, einer
sagte „Ruhe, Geld“. Nachdem er seinen Geldbeutel ausgehändigt hatte,
rannte das Duo in Richtung Kirchbrunnenstraße weg. Beide Räuber sind
offensichtlich Südländer, haben schwarze Haare und einen dunklen
Teint. Der Messerträger ist 1,85 bis 1,90 Meter groß, hat auffallend
zusammen gewachsene Augenbrauen und einen „Buckel“ auf der Nase. Er
trug eine hellgrüne Adidasjacke und sprach mit wahrscheinlich
türkischem Akzent. Der Mittäter war bekleidet mit einem dunkelblauen
Kapuzenshirt und einer blauen Jeans. Im Geldbeutel befanden sich
etwas Bargeld und diverse Papiere. Hinweise auf die beiden Täter
gehen an die Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

So hilft Laserlicht gegen Warzen

(Symbolfoto: Pixabay) Vor allem Kinder und Jugendliche haben häufig Warzen, aber auch Erwachsene erwischt es hin und wieder. Was Sie tun können und wann moderne [...]

Lebenshilfe Eberbach besucht Kurpfalz-Park

(Foto: privat) (pp) Der diesjährige Tagesausflug der Lebenshilfe Ortsvereinigung Eberbach e.V. führte die Teilnehmer im vollbesetzten Bus nach Wachenheim in den Kurpfalz-Park. Pünktlich begann um [...]

Luft im Bauch – wie entstehen Blähungen?

von Dr. med. Christof Pfundstein Beim Verdauungsvorgang entstehen bestimmte Gase im Darm. Der Großteil dieser Gase wird über die Darmschleimhaut in den Blutkreislauf aufgenommen und [...]