Wilderer tötet tragendes Reh

Angeschossene Geiß verendet mit zwei Ungeborenen im Leib
 

 
 
 Weikersheim. (ots) Einen Wilderer sucht die Polizei im Bereich Weikersheim. Am
 Mittwoch meldete ein Jäger, dass er auf der Gemarkung
 Weikersheim-Honsbronn ein totes Reh gefunden habe. Die Geiß hatte
 zwei Ungeborene im Leib und wurde offensichtlich mit einer
 kleinkalibrigen Waffe angeschossen und verendete dann. Da die Polizei
 keine Hinweise auf den Schützen hat, werden Zeugen, denen ein
 Verdächtiger aufgefallen ist gebeten, sich mit dem Posten in
 Weikersheim, Telefon 07934 99470, in Verbindung zu setzen.
 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Seckach: Kuh Flora hat Drillinge

(Foto: Liane Merkle) (lm) Drillingsgeburten sind bei Rindern sehr selten. In Seckach gelang es der Kuh Flora  dieser Tage, drei putzmuntere und gesunde Kälber zur [...]

JuF Waldbrunn feiert Staffelmeisterschaft

(Foto: privat) Am vergangenen Wochenende fand das Spitzenspiel in der Kreisliga der E Jugend statt. Dabei sicherten sich die Kinder der JuF Waldbrunn am letzten [...]

Riesenandrang beim Kumis-Frühlingsfest

Die Fohlenherde war einer der Höhepunkte beim Frühlingsfest im Rahmen der Stutenmilchwochen 2018 auf dem Demeter-Kurgestüt Hoher Odenwald. (Foto: Hofherr) Waldbrunner Stutenmilchwochen setzen neuen Maßstab [...]

1 Kommentar

  1. ich hoffe die werden erwischt.frühe jagte man zum überleben,jetzt gibt es alles im laden,wiso die tiere töten die noch frei leben.untersteh schublade

Kommentare sind deaktiviert.