Alkoholisiert auf parkenden Pkw geschanzt

Bad Mergentheim. (ots) Alkoholisiert auf parkenden Pkw geschanzt Zu
einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall wurden am Samstag, dem
02.05.2015, um 05.55 Uhr, die Beamten des Polizeireviers Bad
Mergentheim in die Straße Mittlerer Graben gerufen. Nach der
bisherigen Rekonstruktion des Unfallhergangs befuhr der vermutlich
erheblich alkoholisierte 19-jährige Fahrer eines Pkw Renault den
Oberen Graben stadteinwärts. Im Auslauf einer 90-Grad-Rechtskurve kam
der Pkw auf die linke Fahrbahnseite und fuhr auf einer Strecke von 19
Metern mit den linken Rädern im dortigen Grünstreifen. Beim
Gegenlenken kam der Renault nach rechts von der Fahrbahn ab und
prallte gegen einen Baum, welcher abbrach und auf dem Pkw-Dach zum
Liegen kam.

Im weiteren Verlauf durchbrach das Fahrzeug einen
Metallzaun, welcher auf eine Länge von 12 Metern einschließlich dem
Fundament beschädigt wurde, streifte einen weiteren Baum und schanzte
auf die Motorhaube eines parkenden VW-Polo, welcher unterhalb des 85
cm hohen Mauerabsatz abgestellt war. Durch absplitternde Fahrzeuge
wurde darüber hinaus ein ebenfalls parkender Pkw Skoda-Fabia
beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt rund 30.000 Euro. Ein
18-jähriger Mitfahrer im Pkw wurde leicht verletzt, der Fahrer und
ein weiterer Insasse blieben unverletzt. Der Unfallverursacher musste
eine Blutprobe sowie seinen Führerschein abgeben.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]

„Man kann ihnen nicht in die Augen schauen“

(Foto: privat) Mo Asumangs filmische Auseinandersetzung mit Rechtsradialen begeistert Schüler und Lehrer am GTO Osterburken.  (pm) Mit Mo Asumang durfte das Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) im [...]

Mosca eröffnet Lernfabrik in Waldbrunn

(Foto: pm) Juniorfabrik zur Ausführung eigener Aufträge – 250 Quadratmeter Platz für Auszubildende und Studierende – Anerkennung für besonderes Engagement in der Ausbildung – Durch [...]

2 Kommentare

  1. dem gehört der schein weg auf lebzeit.die strafen sind lächerlich was den verkehr betrifft für raser und alkohol am steuer…das müsste viel härter werden nicht nur fahrverbot und ne geldstrafe..es würde sich vieles bessern wenn mehr durchgegriffen würde

Kommentare sind deaktiviert.