Psychiatrie-Insasse geflüchtet

Polizei warnt davor, Anhalter mitzunehmen

Weinsberg. (ots) Am Freitagvormittag entfernte sich ein junger Mann, der stationär
in einer psychiatrischen Einrichtung in Weinsberg untergebracht war.
Der 23-Jährige ist etwa 1,80 m groß, kräftig, hat schwarze kurze
Haare und einen schmalen Backenbart. Bekleidet war er mit einer
Tarnhose, hellem T-Shirt und Turnschuhen. Es kann nicht
ausgeschlossen werden, dass er sich zwischenzeitlich mit anderer
Kleidung versorgt und umgezogen hat.

Die Polizei warnt davor, im Bereich Weinsberg – Heilbronn Anhalter
mitzunehmen, auf die die angegebene Personenbeschreibung zutrifft.
Zeugen, denen im Bereich Weinsberg – Heilbronn verdächtige Personen
aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Weinsberger Polizei,
Telefon 07134 9920, zu melden. Wer einen Anhalter, auf den die
abgegebene Personenbeschreibung zutreffen könnte, gesehen hat, sollte
sich ebenfalls bei der Polizei melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mosbach: 5.000 Euro beim PS-Sparen gewonnen

(Foto: pm) Mosbach. (pm)  Beim Lotteriesparen der Sparkasse Neckartal-Odenwald hat die Glücksfee in der Mai-Auslosung die Eheleute Karin und Dietrich Müller aus Mosbach auserwählt. Der [...]

Buchen: Schüleraustausch mit Budapest

 Das Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler aus Ungarn nach Empfang der Stadt Buchen im Alten Rathaus vor dem Buchener Narrenbrunnen zusammen mit Schulleiter Jochen [...]