Zum Glück falscher Alarm

 Tauberbischofsheim. (ots) Kurios endete der Einsatz von sechs Feuerwehr- und zwei
 Polizeifahrzeugen sowie einem Wagen des Rettungsdienstes am
 Mittwochabend in Tauberbischofsheim. Eine Anwohnerin teilte kurz vor
 19.30 Uhr mit, dass im Dachgeschoss eines Hauses in der Hauptstraße
 ein Brand ausgebrochen sei. Rauchschwaden würden aus der Dachgaube
 ziehen. Die angerückten Einsatzkräfte konnten allerdings keinen Brand
 finden. Sie stellten dann aber über die Drehleiter der Feuerwehr
 fest, dass offensichtlich Rauch aus dem Kamin eines Nachbarhauses
 quoll und so an der Dachgaube vorbeigeweht wurde, dass es aussah, als
 würde der Qualm aus dem Fenster kommen.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]