Schlägerei wie in schlechtem Film

Wertheim. (ots) Wegen gefährlicher Körperverletzung sowie einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr ermittelt die Polizei nach mehreren Vorfällen am frühen Donnerstag in Wertheim.

Nach bisherigen Erkenntnissen verabredete sich ein 29-Jähriger mit einem 17-Jährigen um 1 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Willy-Brandt-Straße, um eine Geldforderung zu klären. Zur Verstärkung kam der 29-Jährige in Begleitung zweier Freunde im Alter von 15 und 30 Jahren. Der 17-Jährige hatte ebenfalls einen 28-Jährigen sowie eine 22-Jährige dabei. Da sich die Angelegenheit offenbar nicht klären ließ, schlugen die beiden Widersacher aufeinander ein. Die Gruppe um den 17-Jährigen stieg wenig später in einen Opel Vectra und wollte wegfahren, als sich der 29-Jährige in den Weg stellte. Um nicht vom Auto erfasst zu werden, musste er aber zur Seite springen. Offensichtlich wurde sein rechter Fuß jedoch noch vom Rad des Fahrzeugs überrollt.

Die Gruppe um den 29-Jährigen fuhr daraufhin zu diesem nach Hause. Als sie dort noch vor dem Wohnhaus standen, kam der Opel Vectra angefahren. Aus diesem stiegen drei mit Knüppeln bewaffnete Personen aus und kamen auf die jungen Männer zu. Diese flüchteten sich ins Haus und verständigten die Polizei. Eine Streife des Wertheimer Polizeireviers traf in der Nähe der Wohnadresse des 29-Jährigen die beiden Begleiter des 17-Jährigen an. Bislang lässt sich nur vermuten, ob es sich um die Personen handelt, die kurz zuvor an der Adresse des 29-Jährigen erschienen. Durch die Schlägerei auf dem Parkplatz erlitten die Beteiligten leichte Verletzungen.

Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Taten geben können, sollten sich bei der Polizei Wertheim unter Telefon 09342 9189-0 melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: