Polizei warnt vor dubiosen Anrufen

(Symbolbild)

Heilbronn. (ots) Eine Serie von Anrufen ging am Dienstagabend bei verschiedenen
 Bürgern in Heilbronn ein. In der Zeit zwischen 19 und 22.45 Uhr
 meldeten sich insgesamt zwölf besorgte Anrufer aus Heilbronn,
 Neckargartach, Klingenberg, Böckingen und Frankenbach beim
 Lagezentrum des Heilbronner Polizeipräsidiums. Bei ihnen hatten
 angebliche Kriminalbeamte angerufen und sich nach Bank- und
 Kontoverbindungen der Anrufinhaber erkundigt. In einigen Fällen
 fragten sie auch nach den Schließverhältnissen von Fenstern und
 Türen. In wenigen Fällen wurde vom Anrufer erklärt, dass momentan im
 Zusammenhang mit der Verhinderung von Einbrüchen Straßensperrungen
 durch die Polizei veranlasst würden. Bislang ist der Hintergrund der
 Anrufe nicht bekannt. Die Polizei warnt aber dringend davor,
 gegenüber Fremden Bank-, Konto- oder sonstige persönliche Daten
 herauszugeben. Auch sollten keine fremden Personen in die Wohnung
 oder ins Haus gelassen werden. Bei derartigen Anrufen oder
 verdächtigem Auftreten unbekannter Personen sollte unverzüglich über
 Notruf „1

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: