Mehrere Polizisten bei Festnahme verletzt

Heilbronn. (ots) Bei einem Einsatz erlitten drei
 Polizeibeamte am frühen Donnerstag in Heilbronn leichte Verletzungen.
 Eine Streife des Polizeireviers befand sich gegen 3.40 Uhr in der
 Hafenstraße und beabsichtigte einen Mann zu kontrollieren, der dort
 zu Fuß unterwegs war. Um sich einer bevorstehenden Kontrolle zu
 unterziehen, ging der Fußgänger, ungeachtet der mehrfachen
 Aufforderung Stehen zu bleiben, weiter. Einer der Polizisten wollte
 den 25-Jährigen am Weiterlaufen hindern und hielt ihn kurz an der
 Schulter fest. Dies nahm der 25-Jährige zum Anlass, den Polizisten
 anzugreifen und heftig zur Seite zu stoßen, woraufhin ein Gerangel
 entstand und der Fußgänger nur mit erheblichem Kraftaufwand bis zum
 Eintreffen einer weiteren Streife festgehalten werden konnte. Bei der
 Auseinandersetzung verletzte er einen Beamten an der Hand. Während
 die Polizisten den renitenten 25-Jährigen mit größter Mühe in einen
 Streifenwagen bugsierten, trat der Mann mehrfach in Richtung der
 Beamten. Ein Tritt verfehlte den Kopf eines Polizisten nur knapp.
 Weiterhin versuchte der 25-Jährige nach den Ordnungshütern zu spucken
 und beschimpfte sie auf übelste Weise. Auch auf dem Polizeirevier
 ließ sich der immer noch aggressive Mann nicht beruhigen. Er
 versuchte weiterhin die eingesetzten Polizeibeamten zu treten oder
 anderweitig zu verletzen. Ein gezielter Tritt traf einen Beamten am
 Kopf. Bei einer weiteren Tätlichkeit verletzte er einen weiteren an
 der Hand, ehe der Störenfried in der Gewahrsamszelle untergebracht
 werden konnte. Ihn erwarten nun enstprechende Anzeigen. Weshalb sich
 der 25-Jährige dermaßen gegen die bevorstehende Kontrolle wehrte, ist
 unklar.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: