Ausgleich fällt in der letzten Sekunde

SC Klinge Seckach – TSV Tauberbischofsheim 1:1
 
 
 
 von Frank Bäcker
 
 Bödigheim. In einem Nachholspiel ging es nicht mehr um den Staffelsieg, wohl aber um mögliche, bessere Platzierungen. Dementsprechend konzentriert und motiviert gingen beide Teams in die Partie.
 
 Die erste Chance hatte nach vier Minuten die Klinge, als nach Flanke von Larissa Egolf die mitgelaufene Laura Kraft nur den Außenpfosten traf. Nach zehn Minuten kamen die Gäste gefährlich vor das Tor der Seckacherinnen, aber Aileen Piecha hielt den Schuss gewohnt sicher. Nach 15 Minuten waren es erneut die Mädels aus dem Taubertal, die eine Unsicherheit im Mittelfeld zum Konter nutzten, der Abschluss verfehlte hingegen das Tor. In der 20. Spielminute sahen die Zuschauer einen tollen Konter der Klinge, den Pass von Nele Kirsch konnte Sabrina Knüll nicht zur Führung verwerten. In der 22. Minute nahm Lena Eiffler eine Ecke per Kopf ab, der Ball ging nur knapp über das Tor. Nach 24 Minuten erneut der SCK, als Anna Bäcker sich freispielte, ihr Schuss abprallte und von Sabrina Knüll im Tor untergebracht wurde. Der Schiedsrichter erkannte jedoch auf abseits. Bereits eine Minute später war es erneut Sabrina Knüll die an der Keeperin des TSV scheiterte. Eine weitere Ecke nach 31 Minuten brachte dann die verdiente Führung, als Lena Eiffler nach Ecke von Nele Kirsch den Ball einköpfen konnte. Mit diesem 1:0 ging es in die Halbzeit.
 
 Bereits eine Minute nach Wiederanpfiff spielte sich Anna Bäcker durch die Tauber Abwehr, im Abschluss fehlte jedoch die Präzision. In der 43. Minute dann Ecke des TSV, die Kopfballabnahme parierte Aileen Piecha sicher. Der TSV hatte nun mehr Ballbesitz und erspielte sich zwei weitere Chancen, ehe die Klinge mit einem Konter nach 56. Minuten über Anna Bäcker die mitgelaufene Laura Kraft einsetzte, ihr Schuss ging jedoch knapp am Tor vorbei. Kurz danach dann Glück für den TSV, als Anna Bäcker sich aus mehr als 20 Metern den Ball auf den rechten Fuß nahm und der Ball an die Latte krachte. In der 63. Minute traf eine Ecke von Nele Kirsch die Lattenkante des TSV-Tores. Nach 73 Minuten war dann der TSV wieder gefährlich vor dem Klinge Tor, aber Jessica Kalinovski konnte in letzter Sekunde klären. Tauber drängte auf den Ausgleich und mobilisierte nochmals alle Kräfte, gab nie auf. Nach 77 Minuten dann ein Lattenkracher an das Klinge-Tor, den Nachschuss konnte Tauber nicht setzen, da die Stürmerin hier noch rechtzeitig gestört wurde. Nach 78 Minuten dann die nächste Chance des TSV, aber der Abschluss verfehlte links knapp das Tor der Klinge. Das Spiel war enorm spannend, der Schiedsrichter zeigte zwei Minuten Nachspielzeit an. Sekunden vor dem Abpfiff der letzte lange Ball des TSV, die ansonsten solide Klinge-Abwehr war hier nicht auf der Höhe, der TSV nutze den Moment zum 1:1-Endstand.
 
 Der SC Klinge Seckach spielte über weite Strecken sehr gut gegen einen kampf- und spielstarken Gegner aus Tauberbischofsheim, versäumte jedoch die Führung auszubauen. Der TSV gab nie auf, warf zum Schluss alles nach vorne und hatte das Glück des Tüchtigen mit dem Ausgleich in letzter Sekunde.
 
 Für den SC Klinge Seckach spielten: Aileen Piecha, Laura Kraft, Larissa Egolf, Laura Serpa, Anna Bäcker, Lena Eiffler, Luisa Vogel, Jessica Kalinovski, Michelle Arlt, Sabrina Knüll, Nele Kirsch, Saskia Müllner und Lara Geppert.
 

 (Foto: Frank Bäcker)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: