Höhere Saunapreise im Aquatoll

Gemeinderat Neckarsulm beschließt höhere Saunapreise im Aquatoll – Städtischer Eigenbetrieb gleicht Mehrkosten durch erhöhte Mehrwertsteuer aus 

Neckarsulm. (snd) Besucher der Saunalandschaft im Aquatoll Erlebnisbad in Neckarsulm zahlen seit dem 1. Juli höhere Eintrittspreise, weil das Bundesfinanzministerium den ermäßigten Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent auf Saunabesuche abgeschafft hat. Dadurch entstehen dem städtischen Eigenbetrieb Aquatoll bis Ende des Jahres Mehrkosten von rund 40.000 Euro. Um diese Mehrkosten auszugleichen, beschloss der Gemeinderat, die Saunatarife entsprechend zu erhöhen.




Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs gelten Saunabesuche als persönliches Freizeitvergnügen und nicht als Gesundheitsvorsorge und müssen daher wieder mit dem vollen Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent besteuert werden. Bezogen auf den im Aquatoll erhobenen Saunazuschlag von sieben Euro bedeutet dies eine Preissteigerung von rund 80 Cent. Erwachsene zahlen für den kombinierten Eintritt in Aquatoll Erlebnisbad, Sportbad und Saunawelt jetzt 14,30 Euro für zwei Stunden, 18,80 Euro für vier Stunden und 22,80 Euro für die Tageskarte. Die genannten Preise gelten für die Wochentage Montag bis Freitag. Am Wochenende und an Feiertagen wird bei den Aquatoll-Tarifen ein Preisaufschlag von einem Euro erhoben. Bereits erworbene Mehrfachkarten behalten ihre Gültigkeit. Bei den bereits verkauften Sammelkarten trägt der städtische Eigenbetrieb die Mehrkosten, die durch den neuen Mehrwertsteuersatz entstehen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: