Mudau ehrt erfolgreiche Sportler

Mudau. (lm) Selbst absolut sportbegeistert, ist es Mudaus Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger ein besonderes Anliegen, die sportlichen Meister der Gesamtgemeinde einmal im Jahr mit einem Ehrungsabend im Bürgersaal des Rathauses zu würdigen. Und hier waren die Plätze in diesem Jahr besonders gut gefüllt, obwohl die Spielgemeinschaft Scheidental/Wagenschwend als Double-Sieger Kreispokal und Meisterschaft der Kreisklasse B1 im Fußballkreis Mosbach bereits im Rahmen des Scheidentaler Sportfestes auf Gemeindeebene gewürdigt worden war.

Am Ehrungsabend anwesend waren die Spielgemeinschaft Schloßau/Mudau/Reisenbach als B-Jugendmeister der Landesliga sowie der Schützenverein Mudau mit Meistermannschaften und Einzelmeistern. Dabei erklärte das stolze Gemeindeoberhaupt, dass Sport nicht nur die Hauptfreizeitbeschäftigung ist, sondern auch die beste Möglichkeit, sich fit und gesund zu halten. Darüber hinaus sei er gut für die Entwicklung der Jugend in vielerlei Hinsicht und für die Stärkung des Gemeinschaftssinns.

Dr. Rippberger würdigte die ganz hervorragenden Leistungen der anwesenden Trainer, Betreuer und Sportler und dankte den Verantwortlichen des FC Blau-Weiß Schloßau für ihr Engagement mit Urkunde, einem Fußball und einem großen Vesperkorb. So habe die B-Jugend SG Schloßau/Mudau/Reisenbach unter Leitung des FC mit Spielern aus vielen Ortsteilen eine prima Leistung geboten und dabei  kein Spiel verloren und sei auch im Pokal sehr weit gekommen und erst am SV Sandhausen gescheitert. Maßgeblich sei dies sicher den Trainern Paul Galm, Martin Stuhl und Max Friedrich, den Jugendleitern Felix Friedrich, Markus Geiger und Joachim Gornik, der außerdem zusammen mit Uli Hofmann für die Betreuung verantwortlich zeichnet, zu verdanken.

Die öffentliche Würdigung der erfolgreichen Mudauer Schützen war Dr. Rippberger ein besonderes Anliegen, da seiner Meinung nach gerade die Erfolge der Schützen viel zu selten in der Öffentlichkeit bekannt werden, dabei sei die Intensität des Trainings nicht geringer als in anderen Sportarten. So würdigte er mit Urkunde und Kräfte stärkenden kulinarischen Präsenten die Kreismeister-Mannschaften „Seniorenklasse 1“ mit Wolfgang Dambach, Gabi Hammer-Zeitler und Karlfried Dieterle sowie „Schützenklasse Luftpistole“ mit Christian Meixner, Jan Heners und Steffen Hemberger. Außerdem hat die bereits genannte Mannschaft „Luftgewehr Senioren Auflage“ sich auch die Meisterschaft 2014/15 in der Kreisliga erkämpft.

Als Kreismeister in der Einzelwertung erfuhren die Ehrung auf Gemeindeebene neben den Senioren Wolfgang Dambach als bester Einzelschütze der Saison, Gabi Hammer-Zeitler und Gerhard Mechler auch Julian Achtstätter (Schülerklasse), Lenner Meier (Jugendklasse), Dominik Buchner (Juniorenklasse) und Christian Meixner (Schützenklasse). „Die Gemeinde ist stolz auf ihre Meister im Sport, ist stolz auf die Sportvereine mit ihren Vorstandschaften und ihren aktiven wie fördernden Mitgliedern“. Man sei sich aber auch durchaus bewusst ob der Leistungen der vielen Ehrenamtlichen in allen Vereinen, die maßgeblich zu dem qualitativ hochwertigen Leben im ländlichen Raum beitragen.

Sportlerehrung0723 002

(Foto: Liane Merkle) 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: