Unwetter lässt Kanu kentern

 
 Eberbach. (ots) – Starker Wellengang und böiger Wind waren für das Kentern eines Kanus am Samstagmorgen gegen 10.55 Uhr auf dem Neckar bei Eberbach verantwortlich. Die sieben Insassen, allesamt mit Schwimmwesten ausgerüstet, befanden sich auf dem Neckar bei Kilometer 56 (B 37/Uferstraße/Gammelsbacher Straße) als unwetterbedingte Wellen sie zu einem ungeplanten Ausflug ins Wasser zwangen. Danach hatten sich die vier Erwachsenen und drei Kinder im Alter von 7,9 und 10 Jahren entschlossen, ans Ufer auf der Pleutersbacher Seite zu gehen. Den unwegsamen Uferbereich konnten sie aufgrund des dortigen Gestrüpps nicht verlassen. Durch eine Streife des Polizeireviers Eberbach wurde die Gruppe ca. 30 Meter flussabwärts gelotst, wo sie ungehindert wieder festen Boden unter die Füße nehmen konnte. Die „Kanulose“ Gruppe wurde durch den Inhaber des Kanuverleihs abgeholt, das Kanu konnte durch diesen ebenfalls geborgen werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]