L 2311 wegen Sanierung gesperrt

Sperrung zwischen Hirschhorner Landstraße und Wilhelm-Blos-Straße / Geänderte Verkehrsführung zur B 37
 
 
 Eberbach. (pm) Aufgrund von Straßenerneuerungsarbeiten auf der L 2311 im Bereich der Hirschhorner Landstraße und Wilhelm-Blos-Straße durch das Regierungspräsidium Karlsruhe ist das Teilstück der Landesstraße zwischen Güterbahnhofstraße und B 37 seit Mittwoch, 29. Juli 2015, für rund drei Wochen für den Verkehr voll gesperrt. Die Umleitung des inner- und überörtlichen Verkehrs erfolgt über die Güterbahnhofstraße (vornehmlich für den Verkehr aus Eberbach-Nord), die Friedrichsdorfer Landstraße (für den Verkehr aus Richtung Waldbrunn, Mudau, Amorbach), die Odenwaldstraße und die Brückenstraße und den Kreisel zur B 37 und zurück.
 
 Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Der erste Abschnitt ist das Teilstück zwischen der B 37 und dem Karlstalweg. Der zweite Abschnitt erstreckt sich vom Karlstalweg bis zur Güterbahnhofstraße. Der Karlstalweg ist von einer Seite aus immer befahrbar.
 
 Die Zufahrt zum Parkplatz „Gleisdreieck“ ist während des zweiten Abschnitts nicht möglich. Als Alternative steht dann der Schotterparkplatz an den Stadtwerken (ehemals „Siebeck“) zur Verfügung.
 
 Zusätzlich wird zur Entlastung der Umleitungsstrecke für den zweiten Bauabschnitt zwischen Karlstalweg und Güterbahnhofstraße der Karlstalweg für den Verkehr geöffnet.
 
 Aus Lärmschutzgründen wird während der Bauzeit in der Friedrichsdorfer Landstraße ab Einmündung L 524 während der Nachtstunden von 22 Uhr bis 6 Uhr eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer angeordnet.
 
 Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf ca. 300.000 Euro. Kostenträger ist der Land Baden Württemberg.
 
 Die Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. Da mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist, wird den ortskundigen Verkehrsteilnehmern empfohlen, den betroffenen Streckenabschnitt weiträumig zu umfahren. Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Anwohner der Umleitungsstrecken und die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: