Polizeibeamte übel beschimpft

(Symbolbild)

Polizeiliche Maßnahmen gestört
 
 
  Tauberbischofsheim. (ots) In der Nacht
 auf Freitag, gegen 1 Uhr, fiel einer zivilen Polizeistreife ein
 augenscheinlich alkoholisierter Mann auf einem Fahrrad auf. Sie
 konnten beobachten, wie er, offensichtlich schlangenlinienfahrend, in
 den Wörtplatz in Tauberbischofsheim einbog. Als der 35-jährige
 Fahrradfahrer kontrolliert werden sollte, flüchtete er. Einer der
 Beamten verfolgte ihn zu Fuß über die Fußgängerbrücke in Richtung
 Wertheimer Straße und konnte ihn schließlich festhalten. Ein
 Alkoholtest ergab, dass der 35-Jährige zu diesem Zeitpunkt zirka 1,7
 Promille hatte. Während der Anzeigenaufnahme kam ein weiterer Mann
 dazu. Dieser stellte sich als ein Freund des betrunkenen
 Fahrradfahrers dar. Der ebenfalls 35-jährige versuchte mit Nachdruck,
 seinen Freund vor den polizeilichen Sanktionen zu schützen. Auch nach
 mehrfacher Aufforderung verließ er die Örtlichkeit nicht. Im Laufe
 des Streitgesprächs wurden die Beamten durch den 35-jährigen Freund
 des Radfahrers aufs Übelste beschimpft. Nun müssen beide Personen mit
 einer Anzeige rechnen

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]