Radtour rund um Mudau

Mudau. (lm) Die Radtour rund um Mudau war eine Premiere im örtlichen Sommerferienprogramm.

Auch der versierte Fahrradfreak Joachim Hemberger betrat mit diesem Angebot für Kinder Neuland, wobei es doch einiges zu beachten und erläutern galt, um die Kids nicht zu überfordern. Es mussten doch sehr viel mehr Pausen bei der Hitze und für diese Altersklasse eingelegt werden, als es die durchtrainierten erwachsenen Drahteselprofis normalerweise gewohnt sind. Nur gut, dass sich Joachim Hemberger mit Peter Galm und Helmut Sarosi ein erfahrenes Begleitteam zusammengestellt hatte, denn zwischendurch fehlte Luft in den Reifen, bei einem anderen Rad sprang die Kette herunter. Aber keiner ließ sich das Abenteuer vermiesen. Treffpunkt und Start der Rundfahrt war vor dem Rathaus, wo sich trotz großer Hitze 10 Jungen und Mädchen ab neun Jahren eingefunden hatten.

Von hier ging es in Richtung Wanderbahn über den“Galgen“ weiter nach Einbach und Oberneudorf. Als Navigator funkgierte Joachim Hemberger, der seine Gruppe entlang der alten B 27 weiter führte und die neue B 27 in Richtung Roßhof überquerte. Weiter ging es dann durch einen Buchenwald, um das Rüdt´sche Eck zu erreichen. Hier musste man wieder die B 27 überqueren, um nach Oberneudorf zu gelangen.

Am Grillplatz Oberneudorf angekommen, wurde eine der notwendigen Verschnauf- und Trinkpausen eingelegt, die aber nur von kurzer Dauer war, denn Donner und leichter Regen zogen auf und das war keinem wirklich geheuer. Also beeilte man sich mit dem Weiterkommen und kürzte die Strecke Wetterbedingt ab, vorbei am sogenannten Prinzenstein. Obwohl der Regen stärker wurde, war die Radtruppe nicht zu halten- Inzwischen war die Angst vergessen und die Radtour machte auch bei Nässe Spaß, vor allem im Hinblick auf die Belohnung die die Kids am Ziel in Mudau erwartete. Die Kleider durchnässt, die Räder schmutzig, stürmte der ehrgeizige Trupp das Mudauer „Café Leo’s“, wo sich Familie Matz überaus Eisspendabel zeigte. Dazu sagte weder Groß noch Klein „nein“.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: