Seckach: 40 kreischende Kinder „gewässert“

Großeicholzheim. (lm) Schon von weitem war das fröhliche Kreischen und Lachen der knapp 40 Kinder zu hören, die sich auf dem Parkplatz der Großeicholzheimer Schlossgartenhalle mit jeder Menge Wasserspiele im Rahmen des Schlotfeger-Ferienprogramms vergnügten. Denn nicht nur im Einsatz, sondern auch bei solchen Aktionen ist das harmonische Zusammenwirken der Seckacher Abteilungswehren vorbildlich.
 
 So waren unter den Betreuern neben Seckachs Abteilungskommandant Steffen Wallisch und Großeicholzheims stv. Abteilungskommandantin Hildegund Kort mit Bernhard Korger, Friedrich Kort, Matthias Grimm, Tobias Weber und Gerry Zeller Jugendwarte samt Stellvertretern aller Abteilungswehren vertreten, und diese Profis in Sachen Jugendarbeit hatten sich einiges an passenden Spielen für die tropischen Temperaturen einfallen lassen. Das gab es den Wasserflipper, dann löschten die Kids mittels Handspritze das sogenannte Brandhaus, veranstalteten ein Zielspritzen, transportieren das kühle Nasse mit Schläuchen und Schwämmen. Natürlich mussten sie die Wasserversorgung unter Anleitung selbst verlegen und montieren, doch dafür wurden sie mit der genialen „Wasserwand“, durch die man springen, hüpfen, rennen oder sie als erfrischende Dusche benutzen konnte, belohnt. Beim Aufräumen trockneten sie dann soweit ab, dass der vergnüglichen Abschlussfahrt in den tollen Feuerwehrautos nichts im Wege stand, bevor sich alle bei „Worscht und Weck“ und kühlen Getränken stärkten.
 


(Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: