Aglasterhausen bei Stadtwette

Mögliches Preisgeld soll für Jugendarbeit mit Flüchtlingen verwendet werden
 
 
 
 Aglasterhausen. (pm)
 Ab dem 14. September startet die Radio Regenbogen-Stadtwette mit dem „Morgenmeyer“ in eine neue Runde und Aglasterhausen ist dabei.
 Ein Moderatorenteam wird Bürgermeisterin Sabine Schweiger am Kerwe-Montag, den 14. September, morgens gegen 7.00 Uhr darüber informieren, welche Stadtwette die Gemeinde bekommt, die dann zwischen 12.00 und 14.00 Uhr eingelöst werden muss.
 Und dann heißt es kreativ und flexibel sein und sich unter Mitwirkung vieler Vereinsvertreter und Mitarbeiter aus Bauhof sowie der Verwaltung der Aufgabe stellen.
 
 Durch die Kommandozentrale im Rathaus sollen möglichst viele Bürger mobilisiert werden.
 „Wir sind überzeugt, dass es uns gelingen wird, unsere an diesem speziellen Kerwe-Montag zu motivieren, Aglasterhausen bestmöglichst zu präsentieren – und sich mit Freude und Spaß diesem „Wettbewerb“ zu stellen“, so Sabine Schweiger.
 „Das Preisgeld möchten wir für die Jugendarbeit des hiesigen „Arbeitskreis Flüchtlinge“ spenden.“
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: