Waldbrunn: Heckenbrand war schnell gelöscht

Übergreifen der Flammen auf Garage und Wohnhaus verhindert

Strümpfelbrunn. (be) Am Mittwochabend um kurz vor 18 Uhr wurden die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Strümpfelbrunn über ihre Funkmeldeempfänger alarmiert. Gemeldet wurde der Brand einer Hecke. Da das Feuer zwischen Garage und Haus ausgebrochen war, drohte ein Übergreifen der Flammen auf Gebäude.

Glücklicherweise waren die Strümpfelbrunner Floriansjünger so schnell vor Ort, dass der Brand das Wohnhaus noch nicht erreicht hatte. Bewohner und Nachbarn hatten außerdem erste Löschversuche mit Feuerlöschern und Gartenschlauch unternommen und somit ein Ausbreiten des Feuers verhindert.

Die Profils konnten den Brand unter Atemschutz mit einem C-Rohr komplett ablöschen. Nachdem die Feuerwehrkameraden Wohnhaus und  Garage kontrolliert hatten und auch die letzten Glutnester gelöscht waren, wurde der Einsatz nach ca. 30 Minuten erfolgreich beendet. Die Abteilungswehr Strümpfelbrunn war mit elf Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen am Brandort.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: