Seckach: 40 potenzielle Petrijünger

Grundbegriffe des Angelsports vermittelt

Seckach. (lm) Leider konnte mangels Angelausrüstung noch nicht einmal die Hälfte aller 40 interessierter potentieller Petrijünger den Termin beim Angelsportverein Seckach im Rahmen des Schlotfeger-Ferienprogramms wahrnehme. Nur den ersten 17 Angemeldeten war das Glück hold, sich von Birgit Ackermann, Michaela Bischoff, dem kleinen Elias Gutekunst sowie  Christian, Helmut und Liane Bundschuh in die Kunst des Angelsports einweisen zu lassen. Seltsamerweise ist dieser Ferienprogrammpunkt außerordentlich beliebt, obwohl die „Großen“ den „Kleinen“ im Allgemeinen nicht so viel Geduld und Sitzfleisch zutrauen. Ganz offensichtlich ein Irrtum, denn die Kids waren von Anfang an mit Leib und Seele bei der Sache. Eine Angel, ein fundierte und kindgerechte Anleitung, eine Dose Mais und viel „Petri Heil“ waren die Zauberwörter der Verantwortlichen, um die Grundbegriffe des Angelsports zu vermitteln und mit dem interessanten Hegefischen-Wettbewerb zu starten. Das schon beliebte Spaghetti-Essen rundete den kurzweiligen Nachmittag ab, der mit der Siegerehrung für die drei erfolgreichsten Jungangler schloss.

0912Angeln002

(Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: