TV Mosbach wird Favoritenrolle gerecht

TV Mosbach gewinnt bei der SG Gerabronn-Langenburg deutlich mit 48:20 und ist eine Runde weiter

Crailsheim. (df) Sieben Minuten hat es gedauert, dann hatte der TV Mosbach in der Crailsheimer Großsporthalle die Erstrundenbegegnung im Bezirkspokal gegen die SG Gerabronn Langenburg im Prinzip entschieden. Mit einem 8:0-Lauf ließen die Schützlinge von Dirk Förster gar keinen Zweifel daran aufkommen wer die Halle als Sieger verlässt.

„Wir waren sofort bei der Musik und haben gerade am Anfang jeden Fehler der Gastgeber mit einem Tor bestraft“, so Trainer. Die für Mosbacher Verhältnisse sehr offensive Abwehrformation stellte die unterklassigen Hausherren sofort vor Probleme. Immer wieder rannten sich die Gastgeber fest oder verstrickten sich in Einzelaktionen, die von den Kreisstädtern sauber verteidigt wurden. Auch aus der Umstellung auf eine defensivere Abwehrvariante konnten die Gastgeber keinen Profit schlagen. Zu groß waren die unterschiedlichen Voraussetzungen. Mosbach bestimmte das Geschehen und setzte sich kontinuierlich bis zur Pause auf 8:25 ab.

Nach dem Pausentee merkte man allerdings, dass der klare Vorsprung den ein oder anderen Spieler der Gäste zu Leichtsinnsfehler verleitete. Die Kreisstädter, die ohne die verletzten Heiß, L. Schmid, Blasmann und Mittmann agierten, ließen die Gastgeber besser ins Spiel kommen. In der Abwehr fehlte genauso wie im Angriff die letzte Konsequenz, sodass die Gerabronner Handballer das Spiel ein wenig ausgeglichener gestalten konnten. Am Ende stand trotz der Unkonzentriertheiten in der zweiten Halbzeit 2 ein souveränes 20:48 für den TV Mosbach.

„Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden, haben aber allerdings auch ganz klar gesehen, dass es noch sehr viel Luft nach oben gibt. Daran werden wir bis zum Rundenbeginn feilen“, schätzte Förster die Leistung seiner Männer ein.

Für den TV Mosbach spielten:

Beuchert und Pusch im Tor, Köbele 3, Rinderle 10, Butschbacher 2, Filipiak, F. Schmid 4, Schwarz 9, Gärtner 5, Gehring 7, Jones 1, Somogyi 7, Tiefenthaler.

Mehr Handball unter:

www.handballberichte.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: