Assistierte Ausbildung im Neckar-Odenwald-Kreis

Arbeitsagentur und Jobcenter unterstützen mit neuem Förderprogramm junge Menschen und Betriebe vor und während einer betrieblichen Ausbildung

Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) Passend zum Beginn des noch jungen Ausbildungsjahrs startet auch im Neckar-Odenwald-Kreis die Assistierte Ausbildung (AsA). Ziel ist es, Betrieben und jungen Menschen die notwendige und individuelle  Unterstützung zukommen zu lassen, damit mehr Ausbildungsverhältnisse zustande kommen und erfolgreich abgeschlossen werden.

Nicht immer passen die Anforderungen der Betriebe und die Voraussetzungen, die die Jugendlichen mitbringen, zusammen. Das, was die jungen Menschen können und zu leisten bereit sind, spiegeln Schulzeugnisse und soziale Rahmenbedingungen oft nicht wider. Betriebe, die Jugendlichen eine Chance geben, auch wenn sie auf den ersten Blick nicht allen Anforderungen vollständig entsprechen, können unterstützt werden. Mit dem neuen Förderinstrument werden junge Menschen intensiv auf eine betriebliche Berufsausbildung vorbereitet und bis zum erfolgreichen Abschluss begleitet.

Im Neckar- Odenwald-Kreis wird das Projekt durch den von der Arbeitsagentur Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim und dem Jobcenter Neckar-Odenwald- Kreis  beauftragten Bildungsträger BBQ Buchen umgesetzt. Dieser steht den Betrieben und interessierten Lehrlingen und deren Eltern als Ansprechpartner zu Verfügung. Die Projektleiter Felix Gehrig und Jochen Zimmermann haben jahrelange Erfahrungen  in der Begleitung von Betrieben und Azubis während der Ausbildung und können bei vielfältigsten Problemen unterstützen. So können beispielsweise Hilfen zum Abbau von Sprach- und Bildungsdefiziten angeboten werden und fachtheoretische Fertigkeiten und Kenntnisse mit Hilfe von erfahrenen  Dozenten vertieft werden, um so das Ausbildungsverhältnis zu stabilisieren. Gemeinsam mit den Jugendlichen oder den Betrieben wird festgelegt, wie die individuelle Unterstützung umgesetzt werden kann.

Interessierte Betriebe oder Jugendliche können mit den Projektleitern telefonisch unter der Nummer 06281/ 56226-11 Kontakt aufnehmen bzw. sich an die Berufsberatung der Arbeitsagentur in Buchen oder das Jobcenter Neckar-Odenwald wenden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: