VfK Diedesheim feiert Auswärtssieg

TSG HD-Rohrbach – VfK Diedesheim 0:5

Heidelberg. (rm) Am Sonntag konnte der VfK Diedesheim sein erstes Saisonauswärtsspiel mit 5:0 für sich entscheiden (NZ berichtete). Mit diesem Sieg im Rücken reisten die Damen des VfK Diedesheim mit einem ruhigeren Gefühl nach Rohrbach. Mit dem Anpfiff zeigte der Neuling der Verbandsliga, dass man sich nicht ohne Gegenwehr schlagen lässt und gab bereits in der 5. Minute einen Warnschuss in Richtung Rohrbacher Gehäuse ab. Eine weit aufgerückte Torhüterin erkannte Lohmann blitzschnell und schoss einen Ball ab dem Halbkreis Richtung Tor, welcher nur knapp sein Ziel verfehlte.

Auch der nächste Ball sollte nicht den Weg ins Tor finden. Nach einem Schuss von Schöll, welchen die Torhüterin noch sehr gut abwehrte, schaffte es Lind nicht, den Ball ins leere Tor zu schieben. Besser machte es aber diese in der 15. Minute. Nach einem Einwurf von Rohrbach wurden die Räume eng gemacht und der Ball erobert. Schöll reagierte schnell und schickte Lind auf die Reise, die damit das 0:1 für ihre Mannschaft erzielte. Genau vier Minuten später, war es wieder Schöll, die den zweiten Treffer vorbereitete. Nach einem schönen Spielzug über außen flankte Schöll den Ball passgenau auf Kraus, welche artistisch den Ball per Direktabnahme zum 0:2 in den Maschen versenkte. Die Damen aus Rohrbach konnten sich in der Folgezeit kaum mehr aus ihrer Hälfte befreien und so fielen bis zur Halbzeit noch zwei weitere Treffer. Das 0:3 fiel in der 37. Minute, als Kreß einen Pass in die Schnittstelle der Abwehr auf Schöll weiterleitete, und diese den Ball uneigennützig auf die freistehende Kaufmann quer legte. In der 42. Minute reihte sich dann auch noch Kreß selbst in die Torschützenliste ein. Kraus gewann 20 Meter vor dem Tor einen Zweikampf und legte den Ball quer auf Kreß, welche nicht lange zögerte und den Ball zur 0:4-Halbzeitführung einschoss.

Nach der Pause hatte man kurzzeitig das Gefühl, die Damen des VfK wären noch nicht satt. Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff zog Schöll aus 25 Metern ab, aber das Aluminium stand im Weg. In der 55. Minute fiel dann das 0:5. Kraus spielte Lind am Sechzehner an, welche aus der Drehung aufs Tor schoss und die Rohrbacher Torhüterin damit auf dem falschen Fuß erwischte. Nach diesem Treffer und einigen Wechseln nahm der VfK dann den Dampf aus ihrem Spiel, weshalb die Partie zunehmend verflachte. Dadurch kam dann auch noch Rohrbach das ein oder andere Mal vors Gehäuse, konnte sich aber keine Möglichkeit zum Anschlusstreffer verschaffen.

Für Diedesheim spielten: Luffer, Kraus, Kaufmann (65.min Hemmer), Lohmann (70.min Kudzia), Rosamond (55.min Boesing), Lind, Ehret, Frey (75.min Willig), Schöll, Zettl, Kreß (46.min Schön) 

IMG 5955

Carolin Kraus (blaue Spielkleidung) hängt ihre Gegenspielerin ab. (Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: