Buchen: Basketballes starten in die Saison

TSV Buchen Basketball – Saison-Eröffnung –  „Aufgepasst Basketball-Fans! Es geht wieder los!“

Buchen. (ms) „Spürst du das Dribbeln?“ – Mit diesem Slogan wirbt die Beko Basketball Bundesliga schon seit längerer Zeit für diesen tollen Sport. Doch nicht nur in der Bundesliga und damit in Großstädten und Städten wie Berlin, München, Bamberg, Würzburg oder Ludwigsburg ist der dumpfe Klang des rot-orangenen Leders beim Zusammenprall mit den Holzlatten des Parkettbodens bald wieder zu hören, sondern auch im idyllischen Odenwald. Denn auch in Buchen befinden sich Spieler und Trainer in der letzten und heißesten Phase der Saisonvorbereitung. Zwar „brennt“ bei den anstehenden Heimspielen in der Buchener Sport- und Spielhalle nicht das Parkett, aber auch auf dem Mehrzweckboden wird es heiß her gehen. Bevor die fünf Buchener Mannschaften allerdings am 11. Oktober ihr Heimdebüt in der neuen Saison 2015/16 geben, müssen alle Senioren- und Jugendteams im Basketball-Bezirk Rhein/Neckar zunächst auswärts ran.

Den Auftakt machen bereits am kommenden Samstag die Damen und die männliche U18 in Ziegelhausen bzw. in Ladenburg. Nachdem die Damenmannschaft um Trainer Thomas Geier in der vergangenen Saison im letzten Spiel noch die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga einfahren konnte, tritt man nun wieder in dieser Spielklasse an. Mit einigen personellen Veränderungen im Gepäck wird sich beim Liganeuling in Ziegelhausen zeigen inwiefern man an die guten Leistungen aus der Rückrunde der vergangenen Saison anknüpfen kann.

Die männliche U18 startet nachdem Vizemeistertitel der vergangenen Bezirksliga-Saison in der kommenden Spielzeit in der Landesliga und trifft dort auf acht Teams aus dem Heidelberger Raum sowie je einem Team aus Sinsheim und Tauberbischofsheim. In der bisherigen Saisonvorbereitung arbeitete Trainer Maik Junemann viel mit den Trainern und Spielern der männlichen U16 zusammen, welche unter anderem ein gemeinsames Trainingslager absolvierten. Auf das erste Kräftemessen in der neuen Landesliga-Umgebung am kommenden Samstag in Ladenburg fiebern Spieler und Trainer bereits fanatisch hin.

Eine Woche später, am 4. Oktober, schnüren dann auch die restlichen drei Buchener Teams erstmals in der neuen Spielzeit ihre Sneakers. Die männliche U16 startet dann beim Heidelberger TV in die neue Bezirksliga-Saison, in welcher man auf sechs Teams aus der Metropolregion Rhein-Neckar und einem Team aus Haßmersheim trifft. Dem Saisonauftakt blickt das Team um das Trainerduo Fabian Ungerer und Jens Oberhauser mit viel Vorfreude entgegen, da man am vergangenen Wochenende bei einem Jugendturnier in Wiesloch mit zwei knappen Niederlagen gegen Landesligisten und einem recht deutlichen Sieg gegen einen Ligarivalen bereits positive Eindrücke sammeln konnte.

Nachdem die zweite Herrenmannschaft in der vergangenen Saison wegen einem einzigen zu wenig erzielten Punkt den Aufstieg in die Kreisliga A dramatisch knapp verpasste, geht man nun abermals in der Kreisliga B auf Körbejagd. Zwar verlief die bisherige Saisonvorbereitung nicht optimal, da die Trainerfrage und Trainingszeitensituation lange Zeit unbeantwortet blieb, nichtsdestotrotz blickt man dem Saisonauftakt am 4. Oktober in Viernheim/Weinheim optimistisch entgegen. Nicht zuletzt deshalb, da man nun endlich genannte Probleme lösen konnte und einige Spieler einen Großteil der Vorbereitung bei der Landesliga-Mannschaft absolvierten.

Mit dem Abschneiden der ersten Herrenmannschaft in der vergangenen Landesliga-Saison war man in Buchen insgesamt nicht zufrieden. Zwar war man erleichtert, dass man nach einer verkorksten Rückrunde im letzten Saisonspiel den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen und aufgrund der engen Tabellenkonstellation sogar noch mit dem fünften Tabellenplatz abschließen konnte, trotzdem wussten Spieler und Trainer, dass sich nach der Sommerpause einiges verändern müsse um in der höchsten Spielklasse des Basketball-Bezirks Rhein/Neckar zukünftig wieder besseren Basketball zu bieten.  Eine erste Veränderung ergab sich auf der Trainerposition: Nachdem Matthias Saur den langjährigen Spielertrainer Christian Saur bereits am Ende der letzten Saison bei der Trainertätigkeit unterstützte, wird er dem Team in der neuen Spielzeit nun offiziell als Co-Trainer zur Verfügung stehen. Dadurch erhofft man sich gemäß der Phrase „vier Augen sehen mehr als zwei“ den Trainings- und Spielbetrieb besser im Blick zu haben und dementsprechend effektiver zu gestalten. Erfreulicherweise konnte das Trainerduo das Team der vergangenen Saison bis auf Niklas Schäfer, Jakob Przybylski und Markus Hartmann zusammenhalten. Besonders froh war man darüber, dass man den von höherklassigen Teams umworbenen Centerspieler Darian Ceh von einem Verbleib beim TSV Buchen überzeugen konnte.

Darüber hinaus freute man sich gleich über fünf Neuzugänge: Während Flügelspieler Niclas Heydler nach einem Auslandsaufenthalt ebenso wieder zur Verfügung steht wie Aufbauspieler Steffen Schäfer und Flügelspieler Fabian Ungerer nach zweijähriger Abstinenz, konnte man sich mit Centerspieler Tobias Knoll vom Bayernligisten TG Würzburg II und Flügelspieler Sebastian Henn vom Bezirksligisten TSV Großheubach noch zusätzliche Qualität ins Team holen. Vor allem Tobias Knoll dürfte eingefleischten Buchener Basketballfans noch im Gedächtnis sein, da er bereits zu Buchener Oberligazeiten im grün-weißen Trikot trotz seiner Größe durch einen ausgezeichneten Wurf überzeugte. Neben den personellen Veränderungen strukturierte man auch den Ablauf des Trainingsbetriebes etwas um. Obwohl ein Großteil der zweiten Herrenmannschaft die Saisonvorbereitung zusammen mit der Landesliga-Mannschaft absolvierte, hat man nun seit Kurzem das Mannschaftstraining der beiden Herrenmannschaften getrennt, um die am Trainingsbetrieb teilnehmende Spieleranzahl etwas zu reduzieren und somit die Effektivität zu erhöhen. Zusätzlich zum wöchentlichen Mannschaftstraining findet seit Beginn der Vorbereitung am Mittwochabend ein Wurf-, Technik- und Fitnesstraining statt, bei welchem sowohl Spieler der ersten als auch der zweiten Herrenmannschaft teilnehmen.

[wp_bannerize group=“amazon“]

Nach vielen Wochen schweißtreibender Trainingsarbeit mit Hoch- und Tiefpunkten, einem mehrtägigen Trainingslager sowie zweier erfolgreicher Testspiele gegen Ludwigshafen und Tauberbischofsheim freut man sich nun im Lager der Buchener endlich wieder Punktspielatmosphäre zu schnuppern. Den Auftakt in die neue Landesliga-Saison bestreitet das Buchener Team am 4. Oktober auswärts bei der dritten Mannschaft des Heidelberger TVs. Um irgendwelche Prognosen über das Abschneiden in der Saison aufzustellen ist es jetzt gewiss noch zu früh. Aber man wird alles dafür geben um in den Duellen mit den sechs Teams aus dem Raum Heidelberg, sowie mit den zwei Mannschaften aus Sinsheim und Billigheim das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Neben den fünf Mannschaften die am aktiven Spielbetrieb teilnehmen weist das Spektrum der Buchener Basketballer im Nachwuchsbereich zusätzlich eine weibliche Jugendmannschaft sowie die gemischten Minis auf. Im Seniorenbereich trifft sich wöchentlich zusätzlich eine Truppe von Männern und Frauen die dem Rundenbetrieb schon seit längerem entwachsen sind, aber trotzdem noch Spaß an Basketball haben. Informationen zu sämtlichen Trainingszeiten sowie einen Gesamtspielplan der Saison 2015/16 gibt es auf der Homepage unter www.tsv-buchen.de/basketball.

Mit Aussicht darauf, dass das Dribbeln in Buchen bald wieder spürbar wird, wünscht die Sparte Basketball allen Zuschauern und Fans sowie allen Spielern und Trainern aller Mannschaften eine schöne und spektakuläre Saison.

Saisonauftakt Basketball TSV Buchen

(Foto: pm)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: