Klinge-Mädels siegen auswärts

FV 09 Niefern – SC Klinge Seckach 0:4
 
 
 Niefern. (fb) In der Nähe von Pforzheim trafen die B-Juniorinnen des SC Klinge Seckach im zweiten Spiel der Verbandsligarunde 2015/16 auf den FV 09 Niefern, der den Gästen mit einer sehr kompakten und physisch präsenten Spielweise von Beginn an vollsten Einsatz abverlangte. In der siebten Minute schloss Sabrina Knüll die erste gefährliche Angriffsaktion der Klinge ab, diese wurde jedoch von der FV Keeperin abgewehrt. In der elften Minute war die Torhüterin nach einem klasse Volleyschuss von Anna Bäcker bereits geschlagen, eine Abwehrspielerin kratzte den Ball aber noch von der Linie. In der 14. Spielminuten bediente Michelle Arlt die mitgelaufene Nele Kirsch mustergültig, deren Schuss jedoch abgewehrt wurde. Den Nachschuss versenkte Sabrina Knüll zur verdienten 0:1-Führung. Nur zwei Minuten später schloss Lena Eiffler mit einem strammen Schuss eine Angriffskombination der Klinge ab. Der Ball wurde erneut pariert und es war wiederum Sabrina Knüll, die zum zweiten Mal erfolgreich nachsetzte und auf 0:2 erhöhte. Nun setzten die Klinge-Mädels energisch nach. Die Folge war ein schöner Angriff über die rechte Außenbahn. Die Flanke nach innen verwandelte Mira Sauter in der 21. Spielminute per Kopf zum 0:3. Weiter Angriffsbemühungen konnten die Gastgeber in der Folgezeit vereiteln, sodass man mit drei Toren Vorsprung die Seiten wechselte.
 
 Die Gastgeberinnen versuchten nach dem Pausentee mehr Druck auf die Klinge auszuüben, während die Kickerinnen aus dem Bauland versuchten mit Präsenz im Mittelfeld und schnellen Kontern gefährlich zu bleiben. Mira Sauters guter Abschluss in der 44. Minute wurde jedoch noch an den Pfosten gelenkt. Der FV versuchte es nun mit langen Pässen und drängte auf den Anschluss, doch gab es neben einer zweikampfstarken Abwehr noch die gewohnt sichere Aileen Piecha im Klinge-Tor. So war es Lena Eiffler vorbehalten das Ergebnis für die Gäste nochmals zu erhöhen, als sie einen Querpass des FV abfing, im freien Raum auf und davon lief um mit einem satten Schuss unhaltbar zum 0:4-Endstand zu vollstrecken.
 
 Am Ende feierten die Mädels des SC Klinge Seckach einen Auswärtssieg, der auch in dieser Höhe verdient war.
 Für den SC Klinge Seckach spielten: Aileen Piecha, Stefanie Wolf, Mira Sauter, Anna Bäcker, Lena Eiffler, Michelle Arlt, Sabrina Knüll, Nele Kirsch, Laura Serpa, Chelsea Diemer, Julia Ried, Laura Haas, Jessica Kalinovski, Jelena Roso, Sandra Rother und Lara Geppert.
 
 


Lena Eiffler auf dem Weg zum 0:4. (Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: