SV Schollbrunn kommt nach 0:3 zurück

SV Schollbrunn – SV Krumbach 4:3

Schollbrunn. (gum)Bei bestem Wetter standen sich auf dem Schollbrunner Sportgelände zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber. So entwickelte sich eine offener Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Zunächst waren die Gäste aus Krumbach kaltschnäuziger und nutzen zwei Gelegenheiten zur 0:2-Pausenführung.

Nach einer entsprechenden Kabinenansprache kam die Heimmannschaft mit dem Willen zurück aufs Feld, den Gästen den Dreier nicht ohne Widerstand zu überlassen. Doch zunächst wurden die Ambitionen der Waldbrunner gedämpft, als der SV Krumbach per Strafstoß auf 0:3 erhöhte. Wer aber gedacht hatte,




dass die Messe schon gelesen war, sah sich getäuscht. Die Mannen um Spielertrainer Crischa Kreis ließen die Köpfe nicht hängen und wurden für ihre Moral belohnt. Binnen zehn Minuten erzielten Michael Braun, Crischa Kreis und Nicolai Reiß drei Tore und damit den Ausgleich. Nun war das Momentum aufseiten der Schollbrunner, die nun auch den Sieg wollten. Es sollte aber zunächst kein weiterer Treffer mehr gelingen. Erst in der letzten Spielminute zeigte der Schiri erneut auf den Elfmeterpunkt. Dieses Mal war ein Kicker vom Winterhauch unsanft gebremst worden. Den fälligen Elfer verwandelte Baduli Gashi zum nicht mehr für möglich gehaltenen 4:3-Siegtreffer.

Aufgrund der gezeigten Moral und dem unbändigen Siegeswillen geht der Sieg für die Heimmannschaft gegen einen gut aufspielenden Gegner völlig in Ordnung.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: