VfK Diedesheim feiert Arbeitssieg

VfK Diedesheim – 1. SV Mörsch 2:1

Diedesheim. (rm) Am Samstag feierten die Damen des VfK Diedesheim nach 90 sehr umkämpften Minuten einen 2:1-Sieg gegen den 1. SV Mörsch.

Vor mehr als 80 Zuschauern wollten die Damen des VfK auch beim zweiten Heimspiel der Saison für Unterhaltung sorgen und die Partie offen gestalten. Bereits in der dritten Minute hätte Schöll den Führungstreffer erzielen können. Die gegnerische Torhüterin hatte aber etwas dagegen und wollte sich nicht so früh schon überwinden lassen. Mit dieser gut parierten Aktion rüttelte sie anscheinend ihre Mannschaft wach, denn von da an übernahm der 1. SV Mörsch das Kommando und machte mächtig Druck. Und wie das so oft ist, macht man seine Chancen nicht rein, bekommt man die Quittung. So gingen die Gäste mit ihrem ersten Eckball verdient mit 0:1 in Führung. Die Gastgeber brauchten bis zur 19. Minute um den ersten Gegentreffer in der noch jungen Verbandsligasaison zu verdauen. Dann besann man sich auf die eigenen Stärken und drückte der Partie seinen Stempel auf. So aktiv kamen die Kickerinnen aus dem Neckartal auch zu Torchancen. Eine davon nutze Lind in der 37. Minute zum 1:1-Halbzeitstand. Dabei stand die Torschützin nach einem von Lohmann getretenen Freistoß am langen Pfosten goldrichtig und drückte den Ball per Kopf über die Linie.

Nach der Pause wollte der VfK Diedesheim die Entscheidung erzwingen. Mit viel Laufarbeit, aber auch Willen wurde jeder Zweikampf unerbittlich angenommen. Durch eine Lücke in der Abwehr des Gegners wurde Lind in der 53. Minute auf die Reise geschickt. Den Querpass auf die mitgelaufene SChöll nutzte diese im Nachschuss zur viel umjubelten 2:1-Führung. Der Aufsteiger aus dem Odenwald arbeitete weiter und suchte die endgültige Entscheidung, scheiterte aber immer wieder an der gut aufgelegten Torfrau der Gäste. So parierte die SV-Keeperin auch einen kräftigen Schuss aus 20 Metern von Kaufmann (63. Min), den sie reaktionsschnell über die Latte lenkte. In der 20 Minuten sahen die Zuschauer viele hart geführte Zweikämpfe und Sturmläufe auf beiden Seiten. Einen solchen hätte Schöll in der 78. Minute fast zum 3:1 genutzt. Aber an diesem Tag sollte es nicht sein und so rollte der Ball knapp am Tor vorbei. Die letzte Aktion des Spiels gehörte dem Gast aus Mörsch. Bei einem Eckball versuchten nochmals alle elf Mörscherinnen den Ausgleichstreffer zu erzielen. Der VfK behielt in dem Getümmel aber die Oberhand und so blieben die drei Punkte am Neckar.

Für den VfK Diedesheim spielten:

Luffer, Kraus, Kaufmann, Lohmann, Rosamond, Lind, Ehret (78.min Willig), Schöll, Ranftl, Zettl (57.min Frey), Schön (64.min Stresemann)

 IMG 6009

Carolin Kraus in blauer Spielkleidung setzt sich durch. (Foto: privat)

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

3 Kommentare

  1. Die guten Damen gehören gleich mit ins Spiel und nicht erst auf die Bank. War schön zuzuschauen Spannung bis zum Schluss.

  2. Ich fand auch nach dem Wechsel waren die Damen drin die richtig Druck ins Spiel bringen was für den Gegner hart war am Ball zu bleiben.

Kommentare sind deaktiviert.