Schweres Spiel bei der SG Nußloch

SG Nußloch – SGH Waldbrunn-Eberbach 30:23

Nußloch. (uw) Am Sonntag musste die weibliche C-Jugend der SGH Waldbrunn-Eberbach im zweiten Spiel nach Nußloch. Nachdem man in Sinsheim knapp gewonnen hatte, erwartete man ein schweres Spiel zumal an diesem Wochenende zwei wichtige Spielerinnen fehlten.

In der ersten Halbzeit lief das Spiel noch ausgeglichen, sodass man mit den Zwischenständen 3:3, 7:7, 13:13 bis zum 17:17-Halbzeitergebnis das Spiel noch offen gestalten konnte. Auch die Torausbeute war gut über die Spielerinnen verteilt. So konnten sich sechs Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen.

Doch so gut die erste Halbzeit auch war, so schwer tat sich das SGH -Team in der zweiten Halbzeit gegen die Heimspielerinnen.  Diese zogen dann Tor um Tor davon. Eine der Nußlocher Spielerin war uns sowohl körperlich als technisch überlegen, sodass sie alleine die Hälfte der Nußlocher Tore erzielte.




Die SGH bekam das Spiel auch durch eine veränderte Abwehrformationen nicht in den Griff . Zu allem Elend bekam die beste SGH-Spielerin einen Schlag auf den Hals und fiel daher einen großen Teil der zweiten Halbzeit aus, was die Mannschaft aus Eberbach/Waldbrunn zusätzlich schwächte.

So kam es zu den Zwischenständen: 23:19, 27:20 bis zum Endergebnis von 30:23.

Bereits am kommenden Wochenende geht es mit dem nächsten Auswärtsspiel weiter. Man trifft am Samstag, den 10.10.2015, um 13.00 Uhr, in der Odenwaldhalle auf den SC Wilhelmsfled. Dort will man wieder zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen.

Es spielten: Gina-Maria Hainz (Tor), Charlotte Wäsch (Tor), Elisa Schulz, Hannah Ihrig, Julia Schwab, Joy Finzer, Lilith Braunsberger, Alisa Johe, Leonie Bayer und Selina Schwab

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: