Waldbrunn: Pfarrer – Geschenk des Himmels

Pfarrer und Gemeinden können sich zwei Jahre lang prüfen

Waldbrunn. Als im vergangenen Jahr mit Pfarrer Andreas Reibold der evangelische Seelsorger der Kirchengemeinden Strümpfelbrunn und Waldkatzenbach nach Karlsruhe verabschiedet wurde, machten die die evangelischen Christen auf dem Winterhauch auf eine längere Vakanz gefasst. Als es auch nach einer zweiten Ausschreibung keine Bewerbung gab, machte sich Ernüchterung breit, weshalb das Angebot, mit Jonathan Richter für zwei Jahre einen Pfarrer auf Probe nach Waldbrunn zu entsenden, wie ein „Geschenk des Himmels“ aufgenommen wurde, berichteten die Vertreter der Pfarrgemeinderäte Christian Starck (Waldkatzenbach) und Andreas Steck (Strümpfelbrunn) beim Begrüßungsempfang nach dem feierlichen Vorstellungsgottesdienst mit Abendmahl in der Kirche. Dort hatte Pfarrer Jonathan Richter mit Gläubigen aus ganz Waldbrunn, den Kirchenchören aus beiden Gemeinden sowie dem Singkreis, nicht nur Erntedank gefeiert, sondern war gleichzeitig von Dekan Folkhard Krall gesegnet worden. Damit nahm Jonathan Richter nun auch offiziell seinen Dienst auf dem Winterhauch auf, wo er schon seit 01. September 2015 wirkt. Als Pfarrer auf Probe wirke Richter zunächst für zwei Jahre in Strümpfelbrunn, Mülben, Weisbach und Waldkatzenbach. Um sich nach und nach den Aufgaben eines Pfarrers zu stellen, übernehme Jonathan Richter zunächst „nur“ seelsorgerische Aufgaben wie Gottesdienste, Anleitung kirchlicher Gruppen und den Religionsunterricht. Für administrative Aufgaben stehen im erfahrene Kollegen zur Seite, erfuhren die versammelten Gemeinde von Dekan Krall.

Nach dem Gottesdienst bestand im Gemeindehaus die Gelegenheit, Pfarrer Jonathan Richter, seine Ehefrau Hannah und die 20 Monate alte Tochter Marieke kennen zu lernen. Umrahmt vom Evangelischen Posauenchor unter der Leitung von Frank Deschner nutzte nicht nur Bürgermeister Markus Haas die Gelegenheit, ein herzliches Willkommen im Namen der politischen Gemeinde loszuwerden, auch die katholische Gemeinde St. Maria Waldbrunn sowie verschiedene Gruppierungen der evangelischen Christen auf dem Winterhauch brachten ihre Freude über die Besetzung der Pfarrerstelle zum Ausdruck und begrüßten  die junge Familie.

Pfarrer Jonathan Richter stammt aus der Lüneburger Heide, wo er 1985 in Uelzen geboren wurde und in einem kleinen Dorf zwischen Hamburg und Hannover aufwuchs. Neben seiner Herkunft aus einer Pfarrersfamilie, war es die christliche Pfadfinderarbeit sowie der Zivildienst in einer Jugendfreizeitstätte am Plöner See und das anschließende theologische Vorstudium, das Richter darin bestärkte, Pfarrer werden zu wollen. Es folgte ab 2007 ein Studium in Heidelberg, wo er auch sein Herz an Ehefrau Hannah verloren hat, mit der er 2010 vor den Traualtar trat. 2013 legte er in der Universitätsstadt am Neckar sein Examen ab. Frischverheiratet traten die Eheleute ein Gemeindepraktikum in Äthiopien an. Es folgte das Vikariat in Fahrenbach und nun die Berufung zum Pfarrer auf Probe.

In zwei Jahren haben nun Gemeinde und Pfarrer sowie dessen Familie die Möglichkeit des gegenseitigen Kennenlernens. Eine anschließende Verlängerung des Engagements ist also keinesfalls ausgeschlossen.

500 Segnung Pfarrer Jonathan Richter

Dekan  Folkhard Krall (li.) segnet Pfarrer Jonathan Richter. (Foto: Hofherr)

Infos im Internet:

www.eki-waldbrunn.de


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: