Kreistag: Acht neue Feuerwehrfahrzeuge

Kreistagsausschuss für Verwaltung und Finanzen stimmt Unterstützung des Landkreises für Neuanschaffungen zu  – Sitzung in Billigheim

Billigheim. (pm) Alle Mitglieder des Kreistagsausschusses für Verwaltung und Finanzen stimmten bei ihrer jüngsten Sitzung in Billigheim den Anträgen von acht Städten und Gemeinden auf Gewährung einer Zuwendung zur Anschaffung von Feuerwehrfahrzeugen zu. Die neuen Fahrzeuge werden somit mit insgesamt 180.270 Euro bezuschusst. „Dieses Geld ist sehr gut angelegt. Denn die Arbeit der Feuerwehren ist unersetzlich und muss daher konsequent unterstützt werden. Insgesamt opfern über 5.000 Mitbürgerinnen und Mitbürger einen nicht unwesentlichen Teil ihrer Freizeit als aktive Einsatzkräfte, in Jugend- und Alterswehren sowie in Musikabteilungen. Das ist ein großer Pluspunkt in unserem Landkreis, den zu unterstrichen ich nicht müde werde“, sagte Landrat Dr. Achim Brötel bei der Vorstellung der Verwaltungsempfehlung.

Entsprechend des Ausschussvotums erhalten daher im Einzelnen die Gemeinde Billigheim 14.595 Euro (Mittleres Löschfahrzeug MLF), die Stadt Buchen 74.700 Euro (Drehleiter DLA(K) 23/12), die Gemeinde Fahrenbach 14.595 Euro (Mittleres Löschfahrzeug MLF), die Gemeinde Mudau 11.595 Euro (Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W), die Gemeinde Neunkirchen 11.595 Euro (Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W), die Gemeinde Neckarzimmern 27.000 Euro (Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF), die Stadt Ravenstein 14.595 Euro (Mittleres Löschfahrzeug MLF) und die Gemeinde Rosenberg 11.595 Euro (Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W).

Voraussetzung für die Förderung des Landkreises ist, dass das Land Baden-Württemberg die Beschaffung mit mindestens 40 Prozent der anerkannten Kosten oder mit einem Festbetrag gefördert hat. Diese Landeszuwendung in Höhe von insgesamt 600.900 Euro war im Vorfeld bewilligt worden. Die Zuwendung des Landkreises wiederum entspricht gemäß den Kreisrichtlinien zur Förderung des Feuerwehrwesens 30 Prozent der Landesförderung. Durch die Landesförderung für die Fahrzeuge, die ergänzende Kreisförderung und die Pauschalfördermittel des Landes fließen somit mehr als eine Million Euro an Zuschüssen an die Kommunen.

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: