TSV Mudau holt schmeichelhaftes Remis

TSV Mudau – VfL Eberstadt 1:1 (1:0)

Mudau. (pm) Auf dem äußerst schwer bespielbaren Nebenplatz des TSV Mudau hatten die Gäste die besseren Argumente bereit. Während sich der TSV im Kurzpassspiel versuchte, überbrückte der VfL das Mittelfeld mit weiten Bällen, dominierte die Begegnung und hatte in der 8. Minute die Führungschance durch Tobias Burkhardt. Aus dem Nichts heraus dann der Führungstreffer für den TSV Mudau. Falko Hoffmann steckte durch und Johannes Dambach hatte keine Mühe, die Kugel in der 9. Minute zu versenken. Dies gab den Gastgebern aber keine Sicherheit. Ganz im Gegenteil, die Bälle wanderten aus den eigenen Reihen schnell zurück in die Reihen der Gäste und so dominierte der VfL Eberstadt die Begegnung. In der 43. Minute schien der Ausgleich schließlich fällig, doch Oldtimer Radauscher im TSV-Gehäuse hatte einen Glanztag erwischt.

Im zweiten Durchgang versemmelte Häfner (48.) in aussichtsreicher Position, ehe den Gästen dann doch noch der Ausgleich durch den von Patrick Frey in der 62. Minute verwandelten Foulelfmeter gelang. In der Schlussphase der Partie hätten beide Teams noch den Siegtreffer erzielen können, es blieb jedoch beim alles in allem für die Heimmannschaft schmeichelhaften Remis.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: