Bad Friedrichshall: Widerstand gegen Abschiebung

 
 Bad Friedrichshall. (ots) Heftigen Widerstand gegen seine geplante Abschiebung leistete am
 Dienstagmorgen ein 28-Jähriger in Bad Friedrichshall. Die Beamten
 waren vorsichtshalber gleich zu viert zu dem Polizeibekannten
 ausgerückt. Wie sie vermutet hatten, leistete der Nigerianer heftigen Widerstand. Dem Mann mussten an Händen und Beinen Schließen angelegt werden, trotzdem wehrte er sich sogar noch im Dienstfahrzeug heftigst. Das alles half ihm nichts, er wurde zur Abschiebegruppe nach Ludwigsburg gebracht, um von dort weiter auf den Flughafen transportiert zu werden.
 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]