Walldürn: Wilderer erschließt Rehbock

Werbung

 
 Walldürn. (ots) Ein Unbekannter soll vergangenen Donnerstag, zwischen 08.00 Uhr
 und 10.00 Uhr, im Bereich Gewann Großer Wald, bei Walldürn, einen
 Rehbock erschossen haben. Der jagdberechtigte Jäger fand den noch
 frischen Körper des Wildes mit einer Schussverletzung vor. Dass ein
 anderer Jagdberechtigter den Rehbock erschossen hat, wird
 ausgeschlossen. In jüngerer Zeit soll bereits ein weiteres Mal im
 dortigen Bereich unberechtigt Wild gejagt worden sein. Die Polizei in
 Walldürn bittet unter 06282-926660 um Zeugenhinweise. Verdächtige
 Personen sollten aus Eigensicherungsgründen nicht direkt angesprochen
 werden. Besser ist es, die Beobachtungen der Polizei mitzuteilen.
 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

DRK sucht Spender für Kühlfahrzeug

Präsident Gerhard Lauth sowie die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tafelladens bitten um Unterstützung für ein neues Kühlfahrzeug. (Foto: pm) Tafelladen braucht Unterstützung [...]

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]