SG Schefflenz kassiert Klatsche

SG Schefflenz – SG Strümpelbrunn/Dielbach II  0:6

Schefflenz. (ck) Eine derbe Klatsche kassierte die SG Schefflenz gegen die Gäste aus Strümpfelbrunn.

In der Anfansphase sah man schon, dass die Gäste die bessere Spielanlage hatten. Die erste gute Möglichkeit hatte aber die SG Schefflenz. Nach Flanke von Tim Kovacs verfehlte Michael Bergmann mit seiner Direktabnahme knapp das Tor. Danach das 0:1 für Strümpfelbrunn. Eine präzise Flanke wurde per Kopf verwandelt. Der zweite Treffer der Strümpfelbrunner nach rund einer halben Stunde, doch die Situation roch doch stark nach Abseits. Cedric Egolf hatte nach vor der Pause die Möglichkeit zu verkürzen, doch sein Kopfball verfehlte knapp sein Ziel.

Nach dem Seitenwechsel war die Begegnung schnell entschieden. Drei Treffer binnen weniger Minuten brachten die Gäste endgültig auf die Siegerstraße. Allerdings hatte der Referee die Abseitsregel außer Kraft gesetzt, denn zwei Treffer wurden deutlich aus Abseitspositionen erzielt. Danach war die Begegnung gelaufen und dümpelte so vor sich hin. Mit  dem 0:6 nach gelungener Direktabnahme stand dann das Endergebnis fest. Ein verdienter Sieg für Strümpfelbrunn, vielleicht aber das eine oder andere Tor zu viel.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.