Wertheim: Vesperbrett auf Herd vergessen

Rauchmelder verhindern Schlimmeres

Wertheim. (ots) Durch den schrillenden Alarm zweier Rauchmelder wurde am
frühen Morgen eine Anwohnerin eines Wertheimer Mehrfamilienhauses aus
dem Schlaf gerissen und konnte wahrscheinlich so Schlimmeres
verhindern. Die Bewohnerin verständigte gegen 2.30 Uhr die Polizei,
nachdem sie die Alarmtöne aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss
des Hauses im Haslocher Weg hörte. Wie sich wenig später
herausstellte, hatte ein 89-Jähriger versehentlich ein Vesperbrett
auf eine eingeschaltete Herdplatte gelegt und war schlafen gegangen.
Von dem verschmorenden Brett, bemerkte der Senior trotz des beißenden
Rauchgeruchs nichts. Die Polizisten belüfteten die stark verqualmten
Räume. Der 89-Jährige wurde aufgrund der möglichen Einatmung von
Rauchgasen vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus
gebracht. Der Sachschaden blieb gering.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: