Mosbach: Missbrauchte Geistheiler seine Patientinnen? Bisher nicht bewertet.

Strafverfahren vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Mosbach am 28.01.2016 um 8.30 Uhr wegen sexuellen Missbrauchs unter Ausnutzung eines Behandlungsverhältnisses

Mosbach. (pm) Die Staatsanwaltschaft Mosbach wirft einem heute 80-Jährigen vor, dass er sich als Geister- und Energieheiler ausgegeben hat und an Personen, die ihm zur psychotherapeutischen Behandlung anvertraut gewesen seien, sexuelle Handlungen vorgenommen habe, um sich hierdurch sexuell zu erregen.

Zwischen dem 25.10.2014 und dem 10.11.2014 habe er einer 26-Jährigen unsittlich berührt und dabei den Eindruck erweckt, dass die Berührungen zur Behandlung gehörten, um Widerstandshandlungen der jungen Frau zu verhindern.

Am 15.11.2014 wurde eine 18-Jährige Opfer des Angeklagten. Seine Handlungen begründete er damit, dass das Vorgehen dem Energiefluss diene.

Am 06.10.2015 habe er einer 25-Jährigen seine Hände unter der Kleidung unsittlich berührt und dies mit der Aktivierung von Chakren erklärt. Nach weitergehenden Misshandlungen setzte sich die Patientin zur Wehr und verließ den Behandlungsraum.

Die jungen Frauen hatten vor der Behandlung jeweils 50 Euro bezahlt.

Die Große Strafkammer ist mit dem Vizepräsidenten des Landgerichts Dr. Alexander Ganter, zwei Berufsrichtern und zwei Schöffen besetzt.

Bitte bewerten Sie den Artikel

© www.NOKZEIT.de



15 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.


Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, stimmten Sie unseren sowie den Cookies unserer Partner zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen