TSV Assamstadt verliert Trainer Walz Bisher nicht bewertet.

 


 
 Assamstadt. (pm) Nach dreijähriger erfolgreicher Zusammenarbeit trennen sich am Ende der laufenden Saison die Wege des Fußball-Kreisligisten TSV Assamstadt und seinem Trainer Erhard Walz, auf dessen eigenen Wunsch. Ein Nachfolger steht derzeit noch nicht fest.
 
 „Wir hätten gerne mit Erhard Walz weiter über die Saison hinaus zusammengearbeitet. Sein Abschied nach Saisonende ist schade, aber nicht zu ändern. Man muss das akzeptieren“, so der stellvertretende Fußballabteilungsleiter des TSV Reinhold Hügel. Weiter sagte er: „Erhard verstand es, die jungen Spieler immer wieder aufs Neue zu motivieren. Es ist unverkennbar, dass sich die Mannschaft unter seiner Leitung von Jahr zu Jahr steigerte und zwar im fußballerischen sowie auch im taktischen Bereich. Nicht zuletzt deshalb möchte ich es nicht versäumen, mich im Namen des TSV Assamstadt für die gute Zusammenarbeit bei Erhard Walz zu bedanken und ihm für die Zukunft alles Gute zu wünschen.“
 
 „Ich werde dem Verein TSV Assamstadt weiterhin sehr eng und freundschaftlich verbunden bleiben“, ist sich der scheidende Trainer sicher.
 
 Doch noch gilt es in den verbleibenden 12 Spielen das Saisonziel (unter den ersten fünf) zu realisieren.
 

Bitte bewerten Sie den Artikel

© www.NOKZEIT.de




Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, stimmten Sie unseren sowie den Cookies unserer Partner zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen