A 6: Schwerer Verkehrsunfall

Unfall mit vier Verletzten und
sechs beteiligten Fahrzeugen

A 6. (pm) Zu großen Behinderungen kam es auf der Autobahn A 6, nachdem es am
Mittwochnachmittag, gegen 13.45 Uhr zu einem Unfall in der Nähe der
Anschlussstelle Bad Rappenau gekommen war. Ein Sattelzug fuhr in
Richtung Mannheim, als dessen Fahrer zum Überholen vom rechten auf
den mittleren Fahrstreifen ausscherte, obwohl dort zu diesem
Zeitpunkt ein PKW heranfuhr. Der Fahrer des Autos wich auf den linken
Fahrstreifen aus, was allerdings nichts nützte, da der Lenker des
Sattelzuges auf diese Fahrspur wechselte. Nachdem der PKW gegen das
Heck des Aufliegers geprallt war, stiegen die beiden Fahrer aus.
Bevor sie die Unfallstelle absichern konnten, stießen vier weitere
PKW, deren Fahrer zu spät reagierten, ineinander. Es wurden insgesamt
vier Fahrzeuginsassen verletzt, drei von ihnen mussten vom
Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Derzeit geht die
Polizei von leichten Verletzungen aus. Im Einsatz waren neben der
Polizei und dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr, die
Autobahnmeisterei und eine Spezialfirma, die die Fahrbahn wegen
ausgelaufenem Treibstoff und Öl reinigen musste. Aufgrund des Unfalls
mussten zwei Fahrspuren (bis voraussichtlich mindestens 17 Uhr)
gesperrt werden. Der Stau erreichte eine Länge von über acht
Kilometer. Der entstandene Sachschaden liegt wohl bei mehreren
Zehntausend Euro. Näheres über die Verletzten und die Fahrzeuge ist
bislang nicht bekannt.

 

© www.NOKZEIT.de



3 Kommentare zu A 6: Schwerer Verkehrsunfall

  1. Hallo Heidi Beck,
    die Anschlußstelle ,,Bad Rappenau,, liegt an der A6. Wenn ich mit dem PKW Richtung Mannheim fahre ist es auch die A6, wie kommst du auf die A81. Wenn du die A 81 meist, diese verläuft durchs Weinsberger-Kreutz. Beginnent von Singen am Bodensee, über Stuttgart nach Würzburg. Damit hat sich deine Frage geklärt. Viel Vergnügen beim Autofahren….!

    • Hallo Jens!
      Die Polizei hätte zunächst von der A 81 gesprochen. Den Bericht aber kurze Zeit später korrigiert. Daher Heidis Nachfrage.

Kommentare sind deaktiviert.


Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, stimmten Sie unseren sowie den Cookies unserer Partner zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen