Landtagswahl: Alle Bewerber zugelassen Bisher nicht bewertet.

Kreiswahlausschuss tagte
 
 


 
 Mosbach. (pm) Alle eingereichten Wahlvorschläge für die Landtagswahl am Sonntag, den 13. März 2016 wurden vom Kreiswahlausschuss des Landtagswahlkreises 38 Neckar-Odenwald zugelassen. Der Ausschuss tagte öffentlich im Landratsamt in Mosbach unter Vorsitz von Kreiswahlleiter Landrat Dr. Achim Brötel.
 
 Insgesamt wurden fristgerecht elf Wahlvorschläge eingereicht. Den Wahlvorschlägen der Parteien DIE LINKE, PIRATEN, REP, NPD, ÖDP, ALFA und AfD mussten jeweils mindestens 150 Unterstützungsunterschriften beigefügt sein, weil diese Parteien derzeit nicht im Landtag vertreten sind. Diese Unterschriften wurden jeweils rechtzeitig und in der erforderlichen Anzahl vorgelegt.
 
 Der Ausschuss ließ alle Wahlvorschläge zu, so dass die Bürger dann unter folgenden Bewerbern und Ersatzbewerbern (jeweils in Klammern) die Wahl haben: Peter Hauk (Dr. Mark Fraschka) für die Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU), Simone Heitz (Amelie Pfeiffer) für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE), Georg Nelius (Jürgen Graner) für die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), Dr. Jens Brandenburg (Ulrike Quoos) für die Freie Demokratische Partei (FDP), Simon Gramlich (Marius Respondek) für die DIE LINKE (DIE LINKE), Tanja Widenmeyer (Susanna von Dewitz) für die Piratenpartei Deutschland (PIRATEN), Ursula Holzwarth (Tanja Hörty) für die DIE REPUBLIKANER (REP), Oliver Haupt (Frank Emting) für die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD), Jochen Frank (Dr. Claudia Assimus) für die Ökologisch-Demokratische Partei / Familie und Umwelt (ÖDP), Martin Ludwig Petz (Jürgen Frohnert) für die Allianz für Fortschritt und Aufbruch (ALFA) und Uwe Wanke (Jürgen Höpfel) für die Alternative für Deutschland (AfD).
 

Bitte bewerten Sie den Artikel

© www.NOKZEIT.de