Osterburken: Störenfried muss in die Zelle

Artikel empfehlen:

Osterburken. (ots) Weil ein 34-Jähriger am Dienstag wiederholt in einer
Osterburkener Asylunterkunft seine Frau angegangen hatte und
Streitigkeiten immer wieder erneut ausbrachen, musste der Störenfried
die Nacht in der Zelle des Polizeireviers verbringen. Kurz vor 22 Uhr
wurden die Beamten des Buchener Polizeireviers verständigt, da es
zwischen dem 34-jährigen Mazedonier und seiner 35-jährigen Ehefrau zu
massiven Streitigkeiten gekommen war. Zunächst versuchten die Beamten
den Streit zu schlichten, was scheinbar für wenige Minuten gelang.
Als die Polizisten gerade gehen wollten, hörten sie erneut Schreie
aus der Wohnung der beiden. Der 34-Jährige wurde in Gewahrsam
genommen und musste die Beamten auf die Wache begleiten.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Erster Erfolg für SGH-E-Jugend

24. September 2016 jh 0
Artikel empfehlen:210MailDruckSGH Waldbrunn-Eberbach – TSV Malsch 14:7 (Foto: privat) (ub) Mit einem souveränen Sieg startet die weibliche E-Jugend in die Saison 2016/17. Die neuformierte Mannschaft [...]

Datenautobahn im Hohen Odenwald

23. September 2016 jh 0
Artikel empfehlen:210MailDruck Mit Baggerfahrer Dr. Achim Brötel startete im Beisein von Bürgermeister Markus Haas (links vorn) und Dr. Norbert Rippberger (links hinten) gestern in Waldkatzenbach [...]

Walldürn: Polizeiposten unter neuer Leitung

22. September 2016 jh 0
Artikel empfehlen:210MailDruck (Foto: pm) Bereits seit Anfang August steht der Polizeiposten Walldürn unter neuer Leitung. Nun wurden dem neuen Chef, Polizeihauptkommissar Michael Schurz, auch offiziell [...]

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, stimmten Sie unseren sowie den Cookies unserer Partner zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen