Bestandsschutz für Bildungshäuser gefordert

Artikel empfehlen:

Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) „Im Jahr 2008 rief die damalige  CDU-geführte Landesregierung Bildungshäuser ins Leben. Die mittlerweile 194 Einrichtungen, davon vier im Neckar-Odenwald-Kreis, Bödigheim-Waldhausen, Hüffenhardt, Aglasterhausen und Gerichtstetten, leisten eine hervorragende Arbeit, die im Sinne von Kindern und Eltern auch in den kommenden Jahren fortgesetzt und ausgebaut werden muss. Dass die Landesregierung durch die Hintertür versucht, in dem sie schon zu Beginn ihrer Regierungszeit die Deputatsstunden heruntergesetzt hat, die Bildungshäuser wieder abzuschaffen ist falsch und wird einer erfolgreichen frühkindlichen Bildung nicht gerecht“, sagte der Landtagsabgeordnete im Neckar-Odenwald und 1. stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Peter Hauk MdL, als Reaktion auf die Beantwortung einer kleinen Anfrage durch das Kultusministerium.

Das Ministerium bestätige einerseits die Ergebnisse Transferzentrums für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL) in Ulm, das Bildungshäuser sich auf die soziale und emotionale Entwicklung von Kindern durchweg positiv auswirke, dass Kinder im sprachlichen, schriftsprachlichen und mathematischen Bereich profitierten, insbesondere die, die von familiärer Seite nicht so stark gefördert werden könnten. Des Weiteren als gut werde die positive Kooperationserfahrung der pädagogischen Fachkräfte und der Lehrerkräfte, die qualitative Steigerung ihrer Arbeit sowie die Zufriedenheit der Eltern bewertet. „Nach all dieses Rückmeldungen, die das Ministerium von wissenschaftlicher, ebenso wie von Seiten der Beteiligten direkt erhalten hat, ist es nicht nachvollziehbar, wieso Minister Stoch dieses Erfolgsprojekt für Kinder, Eltern und Lehrkräfte nicht ausbauen möchte. Der Bestandsschutz, den er in der kleinen Anfrage gibt, ist nicht aufrichtig, wenn er ebenso erklärt, dass das Ministerium keinen Aus- und Aufbau der Bildungshäuser plane. Die enge Zusammenarbeit von Kindergärten und Grundschulen, die gerade im ländlichen Raum viele Vorteile bietet, muss weitergeführt und ausgebaut werden“, so Hauk.

„Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, frühkindliche Bildung auf solide Füße zu stellen. Kindern, gerade aus sozial benachteiligten Familien muss eine intensive Unterstützung und ein optimaler Start in die Schulzeit ermöglicht werden. Es ist erschreckend und traurig zugleich, dass diese Landesregierung nicht das Wohl der Kinder, sondern die eigene Ideologie über alles stellt. Als CDU werden wir dafür kämpfen, die erfolgreiche Arbeit, die durch motiviertes und qualifiziertes Personal, als Partner von Kindertagesstätten und Grundschulen geleistet wird, fortzusetzen und auszubauen. Als CDU geht es uns um das Wohl der Kinder und nicht um die Zufriedenstellung der eigenen Klientel. Unsere Gesellschaft braucht auch künftig erfolgreiche und eigenständige Persönlichkeiten, der Grundstein wird in frühester Kindheit gelegt. Wir lassen es nicht zu, dass die grün-rote Landesregierung an diesem Fundament rüttelt“, betonte Peter Hauk.

 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Erster Erfolg für SGH-E-Jugend

24. September 2016 jh 0
Artikel empfehlen:210MailDruckSGH Waldbrunn-Eberbach – TSV Malsch 14:7 (Foto: privat) (ub) Mit einem souveränen Sieg startet die weibliche E-Jugend in die Saison 2016/17. Die neuformierte Mannschaft [...]

Datenautobahn im Hohen Odenwald

23. September 2016 jh 0
Artikel empfehlen:210MailDruck Mit Baggerfahrer Dr. Achim Brötel startete im Beisein von Bürgermeister Markus Haas (links vorn) und Dr. Norbert Rippberger (links hinten) gestern in Waldkatzenbach [...]

Walldürn: Polizeiposten unter neuer Leitung

22. September 2016 jh 0
Artikel empfehlen:210MailDruck (Foto: pm) Bereits seit Anfang August steht der Polizeiposten Walldürn unter neuer Leitung. Nun wurden dem neuen Chef, Polizeihauptkommissar Michael Schurz, auch offiziell [...]

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, stimmten Sie unseren sowie den Cookies unserer Partner zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen