HA Neckarelz geht baden

Artikel empfehlen:

Flein.(mb) Zum zweiten Auswärtsspiel in Folge waren die Mannen von Trainer Schupp beim Tabellenführer, der 2. Mannschaft des TV Flein, zu Gast. Keine leichte Aufgabe, musste man krankheits- und studienbedingt doch zusätzlich noch mit einem recht dünnen Kader antreten.

Den besseren Start in die Partie erwischten die HAler und gingen durch einen Dreierpack von M. Halder binnen 3 Minuten in Führung. Der Tabellenführer wirkte überrascht und sah sich nach 6 Minuten mit 1:5 im Hintertreffen.

Dann musste M. Halder, auf Grund einer äußerst peniblen Spielleitung, gleich für 4 Minuten auf die Strafbank. Die Fleiner nutzten diese Überzahlsituation zu drei Treffern, um kurz darauf auch noch den Ausgleich sowie die Führung zu markieren.

Im Anschluss kam die HA aber wieder besser ins Spiel und konnte durch eine eigene Torserie nach gut 20 Minuten wieder die Führung übernehmen (6:8). Bis zur Halbzeit entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe bei der die HA kurz vor der Halbzeit nochmals zum 10:11 vorlegen konnte.

Die zweiten dreißig Minuten begannen gleich mit einem Rückschlag. Der bis zu diesem Zeitpunkt gut aufgelegte Schlussmann T. Rüdele musste verletzungsbedingt ausscheiden. Während man in der ersten Hälfte vor allem in der Abwehr eine sehr gute Leistung an den Tag legen konnte, sollte in der zweiten Hälfte nichts mehr klappen. In der Abwehr wurden zu viele Abstimmungsfehler begangen und im Angriff konnte man einfach keine Durchschlagskraft mehr entwickeln. Folgerichtig war man bereits nach gut 15 gespielten Minuten mit 19:14 im Hintertreffen.

Und auch bis zum Ende der Partie sollte sich keine Besserung mehr einstellen. Bedingt durch die nachlassenden Kräfte bei beschränkten Wechselmöglichkeiten sowie die ungewohnte Harzkugel wurde der Ball im Angriff ein ums andere mal ohne Bedrängnis abgegeben und die Hausherren so zum Tempogegenstoß eigeladen. Trotz einiger Paraden vom nun im Tor stehenden N. Seyboth liesen sich die Tabellenführer nicht lange bitten und bauten den Vorsprung bis zum Endstand von 29:18 Tor um Tor aus.

In der nun anstehenden Faschingspause gilt es neue Kräfte zu sammeln. Beim dann dritten Spiel der Auswärtsserie, am 13.02.2016 gegen den TSV Weinsberg 2, sollen nämlich endlich wieder 2 Punkte eingefahren werden.

Für Neckarelz: Tobias Rüdele, Nico Seyboth (beide Tor); Daniel Herbst (1), Dominik Herbst, Stefan Bürgermeister (3), Michael Brauch, Robin Liegler (1), Marius Galm (1), Johannes Riedinger (1),Christoph Bechtold (2), Matthias Halder (9/4)

Für Flein 2: Wolfgang Wagner, Richard Schneppenheim (beide Tor); Leon Spanagel, Mario Köhler (1), Joshua Wüstholz, Lukas Beil (2), Julian Diener (5), Jens Reber (5/1), Jörg Brenner (6/4), Andre Raichle (5), Nick Branz, Marco Polomski (3), Felix Sailer (2), Patrick Scheitterlein

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Dienstjubiläum bei der Gemeinde Waldbrunn

27. September 2016 jh 0
Artikel empfehlen:210MailDruckWolfgang Stephan seit 40 Jahren im Öffentlichen Dienst – 36 davon in Waldbrunn Wolfgang Stephan mit Bürgermeister Markus Haas. (Foto: Hofherr) Wolfgang Stephan, Sachbearbeiter [...]

Julian Beuchert ist Langdistanz-Weltmeister

27. September 2016 jh 3
Artikel empfehlen:510MailDruckHartes Rennen für Horst Reichel und Darby Thomas beim Ironman Mallorca (Foto: Tobias Kuberski) (pm) Julian Beuchert vom Team Sport for Good kürte sich [...]

SV Obrigheim mit eigener Jugend-Hymne

27. September 2016 jh 4
Artikel empfehlen:7510MailDruckFörderung des Jugendsports durch Musikkünstler Daniel Jelovcak von Stefan Stephanovic Der Nachwuchs des SV Obrigheim mit Musiker Daniel Jelovcak. (Foto: privat) Obrigheim.  In der [...]

Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, stimmten Sie unseren sowie den Cookies unserer Partner zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen