Heidelberg: Laufen für die Löwen

Der letzte Löwenlauf startet im Zoo Heidelberg – Wettlauf mit positivem Nebeneffekt
 


 Heidelberg. (pm) Für die Heidelberger Löwen geht es in die letzte Runde. An der außergewöhnlichen Spendenaktion „Laufen für die Löwen“ konnten sich in den letzten Jahren zahlreiche Sportler und Läufer für das Projekt im Zoo engagieren. Jetzt ist es bald soweit. Der Bauantrag ist gestellt und die verschiedenen Maßnahmen für die Neugestaltung der Löwenanlage im Zoo werden vorbereitet. Dank vieler Sponsoren und Spender konnte ein gutes Drittel der geplanten Kosten finanziert werden. „Wir freuen uns sehr, dass wir die benötigten Mittel für die Umsetzung unserer Ideen auf diese Weise aufbringen können und danken ganz herzlich allen Unterstützern.“ erklärt Frank-Dieter Heck, kaufmännischer Geschäftsführer im Zoo Heidelberg. Als ambitionierter Läufer hatte er vor drei Jahren die Idee für den besonderen Spendenlauf. „Es ist sehr schön zu sehen, wie sehr der Zoo den Menschen am Herzen liegt.“ zeigt sich auch Dr. Klaus Wünnemann, Zoodirektor, begeistert. „Jeder Einzelne kann dabei stolz auf seine persönliche Leistung und den Beitrag zu dem großen Projekt sein. Wir werden mit dem neuen Gehege beste Bedingungen für unsere Tiere sowie eine interessante und abwechslungsreiche Begegnung zwischen den Zoobesuchern und den Tieren schaffen.“
 
 Jetzt nimmt die Vision einer naturnah gestalteten Umgebung für die Löwen und eines außergewöhnlichen Erlebnisses für die Zuschauer Form an. Der Ausbau wird den Löwen, Erdmännchen und Stachelschweinen die sechsfache Fläche und reichhaltige Strukturen für ein tiergerechtes und erfülltes Leben bieten. Auch wenn die bald 20jährige Sita aktuell noch die einzige Löwin in Heidelberg ist, ist der Ausbau des Geheges ein großer Schritt in die Zukunft. „Wir werden später eine neue Löwengruppe in Heidelberg etablieren, um mit diesen extrem charismatischen Tieren für der Artenschutz zu werben.“ erklärt Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann.
 
 Wer noch am Spendenlauf für die Löwen teilnehmen möchte, kann sich über die Webseite des Zoos anmelden. Einige Starterplätze sind noch frei. Die Laufstrecke beginnt am Löwengehege und führt vorbei an den Kamelen und Menschenaffen. Nach einem Abschnitt außerhalb des Zoos bis zum Wehrsteg, am Neckarufer entlang, führt die Strecke im Zoo weiter an den Elefanten und Flamingos vorbei, zurück zu den Löwen. Wahlweise können ein bis drei Runden gelaufen werden. Mit jeweils 3050 m hat jeder Läufer die Möglichkeit, selbst die optimale Länge seiner Rennstrecke auszuwählen. Die Startgebühr beträgt 30 Euro und beinhaltet neben dem Startpaket mit Zoo-Eintritt und Laufshirt eine Spende zugunsten der Erweiterung des Löwengeheges. Die Gesamtteilnehmerzahl ist begrenzt. Noch bis zum 25. März 2016 können sich Zoofreunde und Laufinteressierte per Online-Formular anmelden.


Start Löwenspendenlauf 2015 im Zoo Heidelberg / (Foto: Susi Fischer)
 

 
 
 Infos im Internet:
 www.zoo-heidelberg.de/Loewenlauf2015

© www.NOKZEIT.de




Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, stimmten Sie unseren sowie den Cookies unserer Partner zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen