Drei Odenwald-Derbys in Mosbach Bisher nicht bewertet.

Buchen/Mosbach. (fn) Es ist mal wieder soweit das große Odenwaldderby des TSV Buchen gegen den TV Mosbach steht in der Jahnhalle in Mosbach auf dem Programm. Auch dieses Jahr wird das Derby gleich wieder dreifach heiß, denn mit den Damen, Herren 2 und Herren 1 sind gleich drei Teams in Mosbach aktiv. Wie schon in den vergangenen Jahren hatten es die Spiele gegen den TV Mosbach in sich. Platzverweise und viele Zeitstrafen waren deshalb schon vor den Spielen vorprogrammiert.

Doch nun beginnt so langsam der Kampf um die Derbykrone im Odenwald. Unsere Damen um Trainerstab Grollmuss, Hollerbach und F. Nirmaier wollen unbedingt den TV Mosbach in eigener Halle ärgern und die neue blaue Spielplatte als Sieger verlassen. Unsere Mädels sind nach dem Hinspiel in Buchen auf wieder Gutmachung aus, denn man verlor daheim nur knapp mit 15:17, deshalb stehen die Chancen sehr gut für eine glückliche Revanche. Ebenfalls wird eine erfreuliche Meldung sein, dass alle Mädels gegen Mosbach fit sein werden und Chefcoach Matthias Grollmuss auf eine volle Bank zurückgreifen kann. Der TV Mosbach liegt derzeit mit 14:10 Punkten auf Rang 4, die Mädels aus Buchen liegen mit 11:13 Punkten auf Rang 5. Deshalb ist schon laut der Tabellensituation alles drin in diesem Top-Derby der Damen. Anwurf in der Mosbacher Jahnhalle ist am Samstag um 16 Uhr.

Was ist denn mit der zweiten Herrenmannschaft aus Buchen los? Das hört man derzeit von vielen Fans und von gegnerischen Trainern. Denn die zweite Herrenmannschaft aus dem tiefen Odenwald liegt derzeit auf dem letzten Tabellenplatz der Kreisliga A im HVW. Doch auch wenn man einige Spieler auf die aktuelle Situation anspricht, bekommt man fast nichts zu hören, denn keiner weiß so recht woran es liegen könnte, dass nur zwei Spiele in der laufenden Saison gewinnen konnte. Viele sprechen davon, dass die Abschlüsse viel zu früh erfolgen und somit kein Spielfluss entsteht.

Trotzdem will man mit Kampf und Leidenschaft in das Spiel gegen den TV Mosbach gehen und dann das Unmögliche möglich machen. Die Kreisstädter liegen mit 26:6 Punkten auf dem goldenen Tabellenplatz 1. Dennoch wird man wieder auf eine volle Bank zurückgreifen können. Ebenfalls wird die erfreuliche Nachricht sein, dass man mit Jonas Weber einen wichtigen Mann auf der Mitte noch für ein Spiel behält. Anpfiff in der Kreisstadt Mosbach ist um 18 Uhr.

Doch dann steht wohl eines der besten Handballspiele in der Bezirksliga Heilbronn-Franken an. Das Odenwaldderby zwischen den 1. Herrenmannschaften aus Mosbach und Buchen steht kurz vor dem Anpfiff. Das Hinspiel konnten die Mannen aus der Bleckerstadt von Trainier Sebastian Wiener mit 30:26 knapp für sich entscheiden. Doch in Mosbach ist es sehr schwer zu gewinnen, denn die Halle wird wieder packe voll sein und eine klasse Stimmung herrschen, so die Aussage von Coach Wiener. Ebenfalls sollte man sich nicht an das Desaster des letzten Jahres in Mosbach erinnern, denn dort ging man sang- und klanglos mit über 15 Toren Unterschied in der Jahnhalle unter. Dazu kommt, dass der TV derzeit einen Lauf in der Liga hat und sechs Spiele in Folge gewinnen konnte. Daher stehen sie jetzt sehr stabil da, wir müssen alle Kräfte mobilisieren und alles reinwerfen was wir haben, so die Aussage von Wiener. Aber die 1. Herrenmannschaft aus Buchen hat von der vergangenen unstabilen Saison gelernt und ist dieses Jahr deutlich stabiler und aggressiver unterwegs. Auch ist die im Vergleich zur vorherigen Saison jüngere Mannschaft näher zusammengerückt und konnte für einige souveräne Auswärtssiege sorgen. Somit ist der Plan für Samstag klar, der TSV Buchen will dieses Top-Event für sich entscheiden, um die Kreisstädter auf Abstand zu halten. Der TSV Buchen liegt derzeit mit 28:6 Punkten auf Rang 2 der Bezirksliga, der TV Mosbach knapp dahinter auf Rang 4 mit 24:6 Punkten. Doch der TV hat bisher nur 15 Spiele bestritten, der TSV Buchen bereits schon 17 Spiele auf dem Buckel. Anwurf in der Jahnhalle, im Hammerweg, in Mosbach ist am Samstag, den 27.02.2016 um 20 Uhr. Alle Buchener Spieler hoffen auf zahlreiches Erscheinen ihrer eigenen Fans.

11

(Foto: TSV Buchen) 

Bitte bewerten Sie den Artikel

© www.NOKZEIT.de




Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, stimmten Sie unseren sowie den Cookies unserer Partner zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen