Buchens Handballer vor weiteren Topspielen

von Hendrik Nirmaier

Buchen. Zur ungewohnten Zeit bzw. Tag treffen gleich alle drei Seniorenmannschaften auf Topgegner. Die eine Mannschaft kämpft um den Aufstieg der Landesliga Baden Nord, die anderen Mannschaften kämpfen um den Klassenerhalt in ihren Ligen.

Doch erstmal der Reihe nach. Eröffnet wird der Heimspieltag am Sonntag in heimischer Sport- und Spielhalle von dem Trainerduo Marion Michael und Ralf Rohmann. Die weibliche

B-Jugend trifft auf die HSG Koch/Stein und will ihr letztes Heimspiel unbedingt gewinnen. Anwurf ist um 11 Uhr.

Danach trifft die weibliche A-Jugend in ihrem letzten Spiel der Saison ebenfalls auf die HSG Koch/Stein. Trainer Andreas Hollerbach macht klar, der Sieg ist unser Ziel. Danach kann gefeiert werden. Anwurf ist um 12:30 Uhr. Doch für unseren weiblichen A-Jugend Trainer und Hallensprecher ist es noch lange nicht Schluss, er muss noch ein bisschen mit dem Feiern warten und sich voll auf die Damen und Herren fokussieren.  

Ab 14:30 Uhr treffen dann unsere Damen auf den TV Flein 2. Der TV Flein liegt mit 10:16 Punkten auf Rang 7, die Damen des TSV Buchen ein Platz höher auf Rang 6. Die Mädels sind heiß und wollen das Spiel gewinnen, somit steht einem Sieg nichts im Wege. Denn dann hätte man genügend Punkte um mit dem Abstieg nichts mehr am Hut zu haben. Anwurf ist am Sonntag um 14:30 Uhr.

Nach der Niederlage gegen den TV Mosbach, steckt unsere zweite Herrenmannschaft aus Buchen immer mehr am Tabellenende fest. Doch gegen Bad Rappenau will man unbedingt daheim gewinnen um mit dem HC Bad Wimpfen 2 gleich zu ziehen. Der TV Bad Rappenau liegt mit 14:20 Punkten auf Rang 9. Es ist alles möglich in so einem Spiel, den wenn man sich dran erinnert das man gegen den TSV Weinsberg klar daheim gewann, stehen die Chancen nicht schlecht auch gegen die „Wölfe“ aus Bad Rappenau zu gewinnen. Betreuer und Ex Landesligatorhüter Uwe Kirchgeßner wird auf eine volle Bank zurückgreifen können und hoffentlich dem Sieg entgegen coachen. Anwurf ist um 16:30 Uhr.

Doch dann steht das nächste Topspiel gegen den TV Flein 2 auf dem Programm. Die Mannschaft von Coach Sebastian Wiener will unbedingt gewinnen um in die Landesliga Nord Baden aufzusteigen. Der TV Flein liegt derzeit mit 29:5 Punkten auf Rang 2 der Tabelle, doch sie haben gezeigt, dass sie vor allem auswärts so ihre Schwächen haben und dort am besten zu überwinden sind. Buchen liegt mit 28:8 Punkten auf Rang 3 und ist daheim eine Macht, wenn man auf die Statistik zurückschaut, doch auf diese Statistik darf man auf keinen Fall setzen. Laut den Buchener Zuschauern kann man sich keinen besseren Tatort am Sonntagabend anschauen. Deshalb hofft man am Sonntag auf zahlreiches Erscheinen der Buchener Fans im Buchener Hexenkessel. Anwurf ist um 18:30 Uhr in der Sport-  und Spielhalle.

 Buchens Handballer vor weiteren Topspielen

Trifft Simon Röckel auch im Topspiel gegen Flein vom Siebenmeterpunkt? (Foto: H. Nirmaier).

 

© www.NOKZEIT.de




Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, stimmten Sie unseren sowie den Cookies unserer Partner zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen