Lohrbach: Schulbetrieb auch 2019/2020 möglich

Einschulung der Schulanfänger kann an der Kurfürstin-Amalia-Grundschule erfolgen

 Mosbach. Im Einvernehmen mit dem Gemeinderat hat Oberbürgermeister Michael Jann festgelegt, die im Raum stehende Schließung der Kurfürstin-Amalia-Grundschule in Lohrbach auf der Grundlage des einstimmigen Empfehlungsbeschlusses des Ausschusses für Bildung, Kultur, Sport und Tourismus auf die Schulklausursitzung des Gemeinderates im Juli zu vertagen.

Dies hat zur Folge, dass eine reguläre Einschulung der Schulanfänger des kommenden Schuljahres an der Grundschule Lohrbach möglich ist und diese dort auch den Grundschulbesuch zum Ende des Schuljahres 2019/2020 beenden können.

Die Entscheidung zur Vertagung soll im Wesentlichen dem Wunsch der Eltern Rechnung tragen und diesen Entgegenkommen signalisieren. Vorschulkinder, welche bereits im Rahmen der Kooperation zwischen Kindergarten und Grundschule auf den Schulbesuch in der Kurfürstin-Amalia-Grundschule vorbereitet wurden, können somit auch dort eingeschult werden.

Die weitere Ausrichtung der Mosbacher Bildungslandschaft und intensive Betrachtung der einzelnen Schulstandorte und somit auch Lohrbach, wird Thema einer nicht-öffentliche Klausursitzung des Gemeinderates im Juli dieses Jahres sein. Bei dieser wird sich das Augenmerk auf die Entwicklung der Schülerzahlen, die dann vorliegenden Anmeldezahlen und die Auswirkungen des neuen Bildungsplans sowie auf die finanziellen Möglichkeiten des Schulträgers zur Gewährleistung eines zukunftsfähigen Bildungsangebotes richten.

Infos im Internet:

www.schule-lohrbach.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: